Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Falsche Entsorgung von Hausmüll kann teuer werden

Diese Art der privaten Müllentsorgung ist nicht in Ordnung.
Diese Art der privaten Müllentsorgung ist nicht in Ordnung. ©Stadt Dornbirn
Verpackungen, Windeln, kaputte Glühbirnen, ausrangierte Stoffreste oder Zigaretten – in einem Haushalt fällt allerlei Müll an. Der gehört aber ausschließlich in den hauseigenen Restmüll und darf keinesfalls auf öffentlichen Plätzen und in öffentlichen Müllkübeln entsorgt werden. In Vorarlberg wurden derartige Vergehen in letzter Zeit mehrfach beobachtet.
Müllsacke Abholung in Dornbirn startet

Die Dornbirner Bürgermeisterin Andrea Kaufmann will auf das Problem aufmerksam machen: „Die Entsorgung von privatem Müll über öffentliche Behälter bedeutet nicht nur einen Mehraufwand und Mehrkosten für die Straßenmeisterei, sondern vor allem auch Ärger für Passanten.“

Öffentliche Müllentsorgung kann Strafe nach sich ziehen

In den letzten Wochen musste die Straßenmeisterei Dornbirn immer wieder Personen darauf aufmerksam machen, dass privater Hausmüll nicht über die bei Bushaltestellen oder auf öffentlichen Plätzen und Parks von der Stadt aufgestellten und betreuten Abfallbehälter entsorgt werden darf. Viele sind der Meinung, ein öffentlich aufgestellter Müllkübel dürfe auch uneingeschränkt gefüllt werden. Das ist nicht so. Nach dem §6 des Vorarlberger Abfallwirtschaftsgesetzes muss der Hausmüll verpflichtend bei der eigenen Wohnanlage oder dem eigenen Haus zur Abholung bereitgestellt werden.

Stadt Dornbirn
Stadt Dornbirn ©Falsche Entsorgung von Hausmüll ist in Vorarlberg keine Seltenheit mehr – Stadt Dornbirn

Dafür sind auch die von der Stadt vorgesehenen Behälter beziehungsweise Abfallsäcke zu verwenden. Ein Entsorgen über öffentliche Mülleimer in Parks oder auf Straßen ist unzulässig. Wer also seinen privaten Hausmüll über öffentliche Abfallbehälter entsorgt, begeht eine Verwaltungsübertretung. Das bedeutet, er kann von der Stadtpolizei Dornbirn bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt werden und muss mit einer Verwaltungsstrafe bis zu 7.000 Euro rechnen. (red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Falsche Entsorgung von Hausmüll kann teuer werden
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen