GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fall Morscher: Innsbruck führt jetzt Ermittlungen

Staatsanwaltschaft Innsbruck prüft Anzeige gegen LKA-Ermittler.
Staatsanwaltschaft Innsbruck prüft Anzeige gegen LKA-Ermittler. ©Bilderbox/Symbolbild
Innsbruck (VN-ee) - Um jeden Anschein von Befangenheit der Staatsanwaltschaft Feldkirch zu vermeiden, ermittelt nun nach einer entsprechenden Abtretung des Falls die Staatsanwaltschaft in Innsbruck im Zusammenhang mit einer Anzeige gegen einen Beamten des Vorarlberger Landeskriminalamts.

Das bestätigt der Sprecher der Staatsanwaltschaft Innsbruck, Staatsanwalt Mag. Hansjörg Mayr, gegenüber den VN. Dem Beamten wird Amtsmissbrauch vorgeworfen, und zwar im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen Richard Morscher. Mayr weiter: “Wir leiten jetzt die Ermittlungen, und auf unser Ersuchen wird nunmehr das Bundesamt zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung in Wien die Anzeige näher prüfen. Zu einer möglichen Dauer dieser Ermittlungen lassen sich derzeit keine Angaben machen.”

Vorerst bleibt alles wie es ist

Nicolas Stieger, der Anwalt des Vorarlberger Werbeunternehmers Morscher, hat Anfang August Anzeige gegen den Polizisten erstattet. Das Landeskriminalamt sehe aber keinen Anlass, den Polizisten von seinen Amtshandlungen abzuziehen, sagt der Leiter Hardy Tschofen. Das sei auch mit dem Leitenden Staatsanwalt in Feldkirch, Dr. Wilfried Siegele, abgeklärt, erklärt Tschofen gegenüber den VN. “Vorerst” bleibe alles wie es ist.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Fall Morscher: Innsbruck führt jetzt Ermittlungen
Kommentare
Noch 1000 Zeichen