GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fake-Events auf Facebook: "Wiener Sushi-Festival" und Co. sind nur Abzocke

Fake-Events machen auf Facebook die Runde
Fake-Events machen auf Facebook die Runde ©VIENNA.at (Sujet)
Ist euch auch schon aufgefallen, dass immer mehr Events auf Facebook auftauchen, die zwar viel Interesse erregen, aber niemals tatsächlich stattfinden? Grundlegende Angaben wie der Veranstaltungsort fehlen. VIENNA.at hat sich angesehen, was hinter den Veranstaltungen steckt, die es eigentlich nicht gibt.
"Falsche Freunde" auf Facebook

“1. Wiener Sushi Festival”, “Open Air Shisha Festival – Wien” oder “Netflix & Chill Open Air Wien” – Events wie diese machen auf Facebook seit Monaten die Runde. Die Themen dieser Veranstaltungen sind oftmals kulinarischer oder “genussorientierter” Natur und finden in Großstädten wie Wien statt. Wo genau? Auf diese Info kann man lange warten.

Wenn der Ort nicht angegeben wird: Fake-Events bringen bares Geld

Denn bei Events dieser Art wird zwar ein Zeitpunkt, nicht jedoch ein Ort verraten, an dem die Veranstaltung stattfinden soll. Oftmals wird man vertröstet, dass in Kürze bekannt gegeben werde, wo das Event denn nun abgehalten wird, und man schon einmal “Gefällt mir” klicken solle, um keine Infos dazu zu verpassen. Auf diese Art kommen für den Veranstalter rasch tausende Likes zusammen. Und hierin verbirgt sich auch der Sinn hinter den Fake-Events, die letztlich niemals wirklich besucht werden können: Es geht um bares Geld.

Was hinter den Fake-Events auf Facebook steckt, ist nämlich eine gefinkelte Marketingmasche, wie jüngst mehrere Medien aufdeckten. Die Likes, die hiermit kassiert werden, werten die Seite des angeblichen Veranstalters auf und helfen, rasch zahlreiche Angehörige der gewünschten Zielgruppe zu sammeln. So wird Reichweite kreiert – und Unternehmen, die in einem ähnlichen Bereich tätig sind, können dadurch motiviert werden, Seiten wie diese zu kaufen.

Fake-Events auf Facebook auf einen Blick erkennen

Stellt sich die Frage, wie man nun als User erkennt, dass es sich um ein Fake-Event handelt?

Vorsicht ist geboten, wenn:

  • Im Veranstaltungsnamen eine Großstadt erwähnt wird
  • Beim Veranstaltungsort steht, dass dieser in Kürze bekannt gegeben werde oder noch nicht feststehe
  • Die Themen der Events breitenwirksam kulinarisch oder genussorientiert sind
  • Der Veranstalter sehr ähnlich heißt wie das beworbene Event (z.B. “Open Air Shisha Festival – Wien” – Hosted by “Shisha Open Air Festival” oder “1. Wiener Sushi Festival” – Hosted by “Sushi Festival”)
  • Das Artikelbild einen gewissen entspannten Lifestyle zeigt

>>Gefälschte Facebook-Profile: Falsche Freunde, teure Rechnungen 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Technik News
  3. Fake-Events auf Facebook: "Wiener Sushi-Festival" und Co. sind nur Abzocke
Kommentare
Noch 1000 Zeichen