Akt.:

Salzburg: Fälscherprozess weitergeführt

Richter Posch hat - was die Abhandlung der Fakten betrifft - einen "Rekordtag" in Aussicht gestellt. Richter Posch hat - was die Abhandlung der Fakten betrifft - einen "Rekordtag" in Aussicht gestellt. - © APA
Salzburg, Dornbirn - Am zwölften Tag sollte der Prozess um die Testamentsaffäre am BG Dornbirn ordentlich an Tempo gewinnen, vier bis fünf Fälle waren eingeplant.

 (3 Kommentare)

Korrektur melden

Richter Posch hatte vorab angekündigt, vier bis fünf Fakten abhandeln zu wollen - so viele wie noch nie an einem Tag. Eine Beschleunigung lässt seit Montag der Umstand zu, dass Jürgen H. keine Aussagen mehr macht, seine Aussagen werden allesamt aus dem Protokoll verlesen.

Die Verhandlungen zogen sich am zwölften Prozesstag jedoch äußerst zäh in die Länge, schlussendlich konnte nur die Verlassenschaftssache Mirjana Marusic verhandelt werden. Angeklagt und einvernommen wurden Jürgen H., Clemens M. und Kurt T. Bereits verurteilt sind Markus H., Udo H. und Sabine L. (Nachlesen: die Urteile).

Der Prozess wurde schließlich auf 29. Mai vertagt, die ersten Zeugenbefragungen nimmt Richter Posch damit nach Pfingsten vor. An diesem dreizehnten Prozesstag wird auch die suspendierte Richterin Kornelia Ratz wieder auf der Anklagebank Platz nehmen.

Tag 11: "Clemens M. stand schlecht da"

Rückblick auf den 11. Prozesstag: Für VN-Redakteur Klaus Hämmerle steht fest, dass Clemens M. vor dem Richter nicht gut ausgesehen hat und sich in Widersprüche verstrickte. Ganz im Gegenteil zu Walter M., der sich von seiner besten Seite präsentierte.


Dieses Video steht leider nicht mehr zur Verfügung- weitere Videos finden Sie auf www.vol.at/video


(VPI)

Werbung


Kommentare 3

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Obama bewahrte zwei Truthähne vor dem Ofen
Anlässlich des Thanksgiving-Fests hat US-Präsident Barack Obama auch in diesem Jahr zwei Truthähne vor dem Ofen [...] mehr »
Zahl der Ebola-Toten stieg auf knapp 5.700
Die Zahl der Ebola-Toten ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation auf 5.689 gestiegen. Insgesamt gebe es knapp [...] mehr »
In den USA droht zu Thanksgiving Verkehrschaos
Ausgerechnet zum langen Thanksgiving-Wochenende droht ein Wintereinbruch im Nordosten der USA den Reiseverkehr [...] mehr »
Brite ersteigerte Mammut-Skelett für 238.000 Euro
Ein bis zu 50.000 Jahre altes und fünfeinhalb Meter langes Mammut-Skelett aus der Eiszeit hat ein Brite für [...] mehr »
Schweres Seebeben im Osten Indonesiens
Ein schweres Seebeben der Stärke 6,8 hat am Mittwoch das Molukken-Archipel im Osten Indonesiens erschüttert. Das [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!