Fällt "André Chénier" ins Wasser?

Akt.:
3Kommentare
Die Festspiele und das Wetter - ein streitbares Paar, das auch heuer zänkisch bleibt. Die Festspiele und das Wetter - ein streitbares Paar, das auch heuer zänkisch bleibt. - © VOL.AT/Philipp Steurer
Bregenz - Unter dem Motto "Erinnerungen an die Zukunft" stehen bis zum 18. August mehr als 80 Veranstaltungen auf dem Programm. Knapp 166.000 Karten wurden aufgelegt. Heute findet die Premiere der Wiederaufnahme von "André Chénier" auf dem See statt.

0
0

Am Mittwochabend wurde die Oper "Solaris" von Detlev Glanert nach dem Roman von Stanislaw Lem uraufgeführt. Ergänzend dazu wird im August die Kammeroper "Nijinskys Tagebuch" von Detlev Glanert am Kornmarkt gezeigt.

Gewitter könnte Seepremiere stören

Am heutigen Donnerstag hat die Wiederaufnahme von Umberto Giordanos Oper "André Chénier" am See in der viel gelobten Inszenierung von Keith Warner (Bühne: David Fielding) Premiere. Noch ungewiss ist die Wettersituation: Für den Abend ist die Ankunft eines Gewitters angesagt. Der ungebetene Besucher könnte just dann in die Bregenzer Bucht gelangen, wenn das Spiel auf dem See beginnt.

Kurzer Sommer

Nicht eben erfreulich gestalten sich auch die über den Donnerstag hinausgehenden Wetterprognosen. Angesagt sind Verhältnisse, wie wir sie die letzten Tage hatten: Wechselhaft, mit einem Mix an Regen, Wind und ein wenig Sonne. Und das alles vor dem Hintergrund sehr gedämpfter Temperaturen, die sich um die 20 Grad einpendeln werden. Bis einschließlich Sonntag soll sich das Wetter so gestalten. Was darüber hinausgeht, lässt sich noch nicht seriös voraussagen.

Alle Infos zu den Bregenzer Festspielen

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!