Exportüberschuss der Eurozone schmilzt deutlich

Exporte gingen zurück, Importe legten zu
Exporte gingen zurück, Importe legten zu - © APA (AFP/GETTY)
Der Überschuss der Eurozone im Warenhandel mit dem Rest der Welt ist im April deutlich geschrumpft. Die Exporte übertrafen die Importe nur noch um 17,9 Milliarden Euro, wie das Statistikamt Eurostat am Donnerstag mitteilte. Ein Jahr zuvor waren es noch 26,6 Mrd. Euro. Grund für den Rückgang waren schrumpfende Exporte: Sie gaben um drei Prozent auf knapp 168 Mrd. Euro nach.

Die Importe legten gleichzeitig um drei Prozent auf fast 150 Mrd. Euro zu. Die Entwicklung der Handelsüberschüsse ist seit der Amtsübernahme von US-Präsident Donald Trump in den Fokus geraten. Dieser sieht sein Land – das deutlich mehr importiert als exportiert – benachteiligt und droht mit Zöllen. Am Pranger steht insbesondere Deutschland, das im April allein auf einen Handelsüberschuss von fast 14 Mrd. Euro kam.

(APA/ag.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Notruf-Nummern funktionieren d... +++ - "Tag der Schüler" in der Walga... +++ - Hacker-Angriff legte Schoko-Pr... +++ - Behinderte: WKÖ bei Einstellun... +++ - Zwei Jahre Gefängnis für neuer... +++ - Anklage: Sexuelle Gewalt im Zu... +++ - "Tag der Schulen" in der Walga... +++ - Einbrüche in mehrere Vorarlber... +++ - Lebensretter Johannes Purin im... +++ - Bayerische Polizei nahm gesuch... +++ - Der SCR Altach im Europacup: V... +++ - Vorarlberg: Keine Regenbogenfa... +++ - OJA-Vorarlberg feiert Tag der ... +++ - Johannes Rauch: Kommentare zur... +++ - Nach Großbrand: Versteigerung ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Booking.com
Werbung