Ex-Frau in Favoriten erschossen: 20 Jahre Haft für 80-Jährigen

0Kommentare
Der 80-jährige Idris A. nahm das Urteil an: 20 Jahre Haft wegen Mordes. Der 80-jährige Idris A. nahm das Urteil an: 20 Jahre Haft wegen Mordes. - © APA (Symbolbild)
Ein 80-Jähriger wurde am Montag am Landesgericht Wien zu 20 Jahren Haft verurteilt. Er soll vor elf Jahren in Wien-Favoriten seine Ex-Frau erschossen haben. Seitdem lebte er unter falschem Namen im Irak. Er bat darum, die Strafe in seiner Heimat verbüßen zu dürfen. Bis zur Urteilsverkündung hatte er immer wieder betont, unschuldig zu sein.

0
0

Der im Rollstuhl sitzende, gebrechlich wirkende Mann, der in der Verhandlung betont hatte, in keinem Zusammenhang mit der Bluttat zu stehen, nahm das Urteil überraschenderweise an. Zuvor hatte er darum gebeten, im Fall seiner Verurteilung die Strafe im Irak verbüßen zu dürfen. Da auch die Staatsanwältin mit dem Strafausmaß einverstanden war, ist das Urteil rechtskräftig. Die Frage, in welche Justizanstalt der 80-Jährige überstellt wird, haben jetzt die Anklagebehörde bzw. das Justizministerium zu entscheiden.

Ex-Frau in Favoriten erschossen

2011 begenete Idris A. seiner Ex-Frau zufällig auf der Straße.  Er soll sie angefleht haben, zu ihm zurückzukehren und die Ehe wieder aufzunehmen. Laut Anklage suchte der Mann am 30. April 2001 zunächst unter einem Vorwand seine ältere, damals 27 Jahre alte Tochter auf. Als diese ihn in ihre Wohnung gelassen hatte, zog er eine mit einem Schalldämpfer versehene Pistole und bedrohte sie mit dem Umbringen, wenn sie ihm nicht die Anschrift der Mutter verrate.Da die Tochter sich nicht anders zu helfen wusste, ging sie mit ihm gegen 14.00 Uhr in einen Park in der Nähe der gegenständlichen Adresse. Als nach vierstündiger Wartezeit Virginia A. tatsächlich des Weges kam, versuchte die Tochter noch die Mutter zu warnen. Doch Idris A. zog bereits seine Waffe. Die Tochter wollte die Mutter zu schützen, indem sie sich zwischen die Eltern stellte. Darauf schoss ihr der Vater laut Anklage in den Unterarm, ehe er auf seine Ex-Frau zielte. Die 50-Jährige hatte keine Überlebenschance. (APA)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!