Eva Mendes: Frauen sind schöner als Männer

0Kommentare
Eva Mendes: Frauen sind schöner als Männer © ap
„Die weibliche Silhouette. Klassisch, modern oder abstrakt“. Wenn es nach der brünetten Schauspielerin geht, dann werden in ihrer Wohnung niemals Bilder von Männern aufgehängt.

0
0

„Ich finde einfach, dass wir Frauen schöner sind als Männer, also möchte ich kein Gemälde von einem Kerl an der Wand haben“, meinte Mendes erst kürzlich in einem Interview und fügte lächelnd hinzu, „Natürlich sind auch Männer schön, aber die will ich in meinem Schlafzimmer.“

Der perfekte Mann muss sich für Mendes nichts beweisen

Die sexy Aktrice ist ja schon seit längerer Zeit Single, aber auch wenn sie derzeit alleine einschlafen muss hat sie eine klare Vorstellung wie ihr zukünftiger Bettpartner sein sollte. „Für mich wäre der perfekte Mann einer, der sich und anderen nichts beweisen muss. Natürlich hilft es, wenn er auch attraktiv ist“, verriet Mendes.

Mendes steht auf Inneneinrichtung

Nach der Trennung von George Gargurevich ist die Schauspielerin umgezogen, also würde ihr ein Mann, der sich für Innenraumgestaltung interessiert sicher gelegen kommen. Andererseits ist Inneneinrichtung eines der größten Hobbys der dunkelhaarigen Schönheit. „Ich habe einen wunderschönen Kamin, mit einem tollen Riss, den ich auf keinen Fall ausbessern lassen werde.“, berichtet sie.

Architketen hätten gute Chancen

Am Ende meinte Mendes, dass sie es auch toll finden würde wenn ihr Zukünftiger belesen wäre und ihr auch Dinge beibringen könnte. „Ich würde gerne mal mit einem Architekten ausgehen“, verriet sie.

Bilder und Infos der hübschen Aktrice unter:

evamendesfan.net

evamendes.com

 

 

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!