EuroSkills 2012: Vier Medaillen für Vorarlberg

0Kommentare
Das Team Austria, EuroSkills 2012. Das Team Austria, EuroSkills 2012. - © Wirtschaftskammer Österreich
Wien, Schwarzach - Bei den im belgischen Spa-Francorchamps ausgetragenen Berufseuropameisterschaften "EuroSkills 2012" errangen die Vorarlberger Fachkräfte vier der insgesamt 22 Medaillen. Sie gewannen zwei Mal Gold und zwei Mal Silber.

0
0

Den ersten Platz sicherten sich der Dornbirner Drucktechniker Niklas Rusch, beschäftigt in der Offsetdruckerei Schwarzach, und der Klimatechniker Lukas Gabriel aus Bregenz, Mitarbeiter der Firma Intemann GmbH in Lauterach. Letzterer freute sich auch über einen zweiten Platz im Bereich Installation Technology, den er mit seinen Kollegen aus Wien und der Steiermark verteidigte. Silber im Teamberuf Cleaning Services holten weiters Burak Uzundere aus Lauterach, beschäftigt bei der Hans Mayer GmbH in Wolfurt, und sein Kollege aus Wien.

"Österreich auf höchstem Niveau"

Das österreichische Team nahm heuer mit 37 Fachkräften bereits zum dritten Mal an den europäischen Berufsmeisterschaften teil, die in 28 Einzel- bzw. Teamberufen gegen rund 450 europäische TeilnehmerInnen aus 27 Ländern antraten. Renate Römer, Vizepräsidentin der WKÖ, lobte den hundertprozentigen Einsatz der jungen Damen und Herren, die "nicht nur während der monatelangen Vorbereitungszeit in den eigenen Betrieben ihr Bestes gaben, sondern auch auf europäischem Parkett ihr Können unter Beweis stellten und mit Ehrgeiz, Teamfähigkeit und Fairness exzellente Ergebnisse erreichten. Ich gratuliere allen TeilnehmerInnen und deren Experten, die Österreich auf höchstem Niveau repräsentierten!"

In Vertretung von Wirtschafts- und Jugendminister Reinhold Mitterlehner zeigte sich BMWFJ-Sektionschef Matthias Tschirf stolz über das österreichische Team und sieht im Engagement aller TeilnehmerInnen sowie in den großartigen Erfolgen ein wichtiges Signal an junge Menschen: "Derartige Leistungen haben Vorbildwirkung, motivieren und verdeutlichen, welches Potenzial in den Jugendlichen steckt, das bei richtiger Berufswahl und entsprechender Förderung zur vollen Entfaltung kommt." Unterrichtsministerin Claudia Schmied freute sich mit den Siegern und sprach dem gesamten Team ihre vollste Anerkennung aus: "Unser Team ist Aushängeschild des österreichischen Bildungssystems. Die ausgezeichneten Resultate bestätigen das hohe internationale Ansehen unseres berufsbildenden Schulwesens und zeigen einmal mehr, dass Bildung und Ausbildung der Jugend die unverzichtbare Basis unseres Wohlstands sind."

EuroSkills – SkillsAustria

Nach dem Vorbild der internationalen Berufsmeisterschaften WorldSkills haben im Jahr 2008 Vertreter nationaler Berufsbildungssysteme, wie die Wirtschaftskammer Österreich, die Berufseuropameisterschaften EuroSkills ins Leben gerufen. Ziel der europäischen Plattform der Berufe ist es, junge Fachkräfte zu fördern, neue, innovative Wege der Berufsbildung im europäischen Kontext zu entwickeln und somit den Wirtschaftsstandort Europa zu stärken.
Austragungsort des dritten Wettbewerbs war von 04. bis 06. Oktober 2012 die belgische Rennstrecke Spa-Francorchamps, wo 450 TeilnehmerInnen und deren ExpertenInnen aus den 27 Mitgliedsländern in über 40 Berufen zur Leistungsschau antreten. SkillsAustria wird getragen von den Wirtschaftskammern Österreichs, dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, dem Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend, dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz sowie zahlreichen Sponsoren aus der Wirtschaft.
 
SkillsAustria koordiniert als nationales Sekretariat innerhalb der Wirtschaftskammerorganisation die Österreichischen Staatsmeisterschaften, die zu den EuroSkills qualifizieren. Weiters verantwortet es Coaching und Entsendung des österreichischen Teams zu den internationalen Berufswettbewerben.

Werbung


Ort: Hofsteigstraße 104, 6858, Schwarzach
Mitarbeiter:
Umsatz:
Webseite: http://www.offset.at

Die Offsetdruckerei Schwarzach ist Systemlieferant der europäischen Konsumgüterindustrie. Mit ihren 300 Mitarbeiter(innen) bietet sie auf 52.000 Quadratmetern einen rasanten Packaging-Workflow im Entwickeln, Drucken, Veredeln und Verarbeiten. Ihre Packlösungen der Extraklasse werden nahezu jährlich bei internationalen Wettbewerben preisgekrönt. Ob Packhülle für die Boutique-de-luxe oder für den Hot Spot Supermarktregal, das Unternehmen bietet beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen und nachhaltigen Verpackungskurs. U. a. zertifiziert für BRC/IoP, FSC/PEFC und klimaneutrales Drucken.
Ort: Dammstrasse 4, 6923, Lauterach
Mitarbeiter:
Umsatz:
Webseite: http://www.intemann.at

Intemann ist mit über 100 Jahren Erfahrung ein Spezialist für hocheffiziente Energiekonzepte. Neben der klassischen Installationstechnik für Heizungs- Sanitär und Lüftungsanlagen liegt ein Schwerpunkt unseres Unternehmens im Rohrleitungs- und Anlagenbau von Energieerzeugungsanlagen mittels Biomasse sowie Industrie- und Gewerbeanlagen.
0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!