Europa-Park: Megaprojekt auf den Spuren der Wikinger

Akt.:
6Kommentare
Zusätzlich zu den bestehenden Attraktionen soll es ab 2019 eine Erweiterung geben.
Zusätzlich zu den bestehenden Attraktionen soll es ab 2019 eine Erweiterung geben. - © DPA
Wie die schweizer Nachrichtenseite “FM1 Today” berichtete wartet der Europa-Park in Rust mit einer neuen Wasserwelt inklusive Hotel auf. Die Bauarbeiten laufen bereits, die Eröffnung ist für 2019 geplant.

Er gilt als einer der beliebtesten Freizeitparks der Welt: Der Europa-Park in Rust. Gestern fand die feierliche Grundsteinlegung für ein neues Großprojekt statt. Geplant sind eine neue ausgedehnte Wasserwelt und ein Themen-Hotel. Diese grenzen nicht direkt an den bisherigen Park an, sondern liegen weiter östlich von Rust.

Die Wikinger lassen grüßen

Auf einer Fläche von 450.000 Quadratmetern entsteht die bisher größte Investition in der Geschichte des Parkes. Die Bauarbeiten laufen bereits auf Hochtouren. Entstehen soll eine Resorterweiterung mit aufwändiger nordischer Thematisierung und 25 neuen Attraktionen.

Mit “Rulantica” erreicht das “Wasservergnügen eine neue Dimension und hält viele spritzig-aufregende Überraschungen bereit, welche die Herzen von Badefreunden höher schlagen lassen.”, so heißt es zumindest auf der Homepage des Parks.

Indoor, Outdoor & eine neues Hotel

Auf rund 32.600 Quadratmeter wird es künftig einen großen Indoor-Bereich mit Wasserrutschen, Deutschlands größtem Wellenbad, “Mystery River” und vielem mehr geben. Zusätzlich dazu entstehen ein großzügiger Ruhebereich mit 1.700 Liegestühlen, acht Cabanas mit Gastro-Service und ein 20 m hohe muschelförmige Halle. Ein weiteres Highlight wird der 8.000 Quadratmeter große Outdoor-Bereich mit “Wild River”, Außenpool und 500 Liegestühlen. Auch das kulinarische kommt nicht zu kurz, ein Familienrestaurant im Bootshausstil, ein SB-Restaurant, ein Café und mehrere Poolbars sind in Planung.

Mit dem 4-Sterne-Hotel “Krønasår” bauen die Besitzer nun schon ihr sechstes Hotel. Ebenfalls im nordischen Ambiente errichtet, warten 277 Themen-Zimmer und 27 Suiten auf zukünftige Übernachtungsgäste. Als besonderes Schmankerl gilt auch die Verbindungsbrücke zur Wasserwelt. Auch für die Anreise ist gesorgt, Parkgäste können ab 2019 mithilfe eines Bus-Shuttleservice mit Verbindung zum Rest des Parks rechnen.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Neues Direktorium für die Wirt... +++ - Erste Schneeflocken im Ländle +++ - Teddybärkrankenhaus kommt ins ... +++ - Tiere auf der Fahrbahn: Pfände... +++ - Seequartier Bregenz: Neue Plän... +++ - Opferschutz in Vorarlberg: Ang... +++ - Vorarlberg zahlte 2017 bereits... +++ - Schwerer Verkehrsunfall auf de... +++ - Kinderbetreuung: Vorarlberger ... +++ - Ermordete Schwangere in Vorarl... +++ - Parteien zur Nationalratswahl:... +++ - 29-jähriger Vorarlberger Schüt... +++ - Ohne Mama auf dem Schulweg: In... +++ - Vorarlberger Freiheitliche for... +++ - Vorarlberg: Unfall nahe Pfände... +++
6Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung