Akt.:

Euro fällt deutlich unter Marke von 1,30 Dollar

Euro notiert wieder mit Abschlägen. Euro notiert wieder mit Abschlägen. - © EPA
Der Kurs des Euro ist am Montag deutlich unter die Marke von 1,30 US-Dollar zurückgefallen. Im Nachmittagshandel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,2970 Dollar, nachdem sie zuvor ein Tagestief bei 1,2935 Dollar erreichte.

 (2 Kommentare)

Korrektur melden

Damit ist der Euro seit dem frühen Morgen zeitweise um einen Cent abgerutscht. Am frühen Nachmittag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2958 (Freitag: 1,3002) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7717 (0,7691) Euro.

Euro-Finanzministertreffen rückt in den Mittelpunkt

Im Tagesverlauf rückte das Treffen der Euro-Finanzminister in Luxemburg stärker in den Mittelpunkt des Interesses der Anleger. Im Zentrum der Beratungen steht die Lage in den europäischen Krisenländern. Außerdem lassen die Minister den Euro-Rettungsschirm ESM offiziell in Kraft treten. “Am Devisenmarkt werden die Nachrichten aus Luxemburg mit Spannung erwartet – auch wenn das Überraschungspotenzial gering ist”, hieß es in einem Marktkommentar des Bankhauses Metzler.

Anleger “vorsichtig skeptisch”

Mit Blick auf das Treffen der Euro-Finanzminister erkannte Devisenexpertin Antje Praefcke von der Commerzbank “eine vorsichtige Skepsis” bei den Anlegern. Einen weiteren Grund für den schwachen Wochenstart des Euro sah die Expertin in einer Gegenbewegung nach den Kursgewinnen vom vergangenen Freitag, als unerwartet positive Arbeitsmarktdaten aus den USA der Risikofreude der Anleger Auftrieb verliehen. Die jüngste Kursentwicklung am Devisenmarkt habe aber gezeigt, “dass die Kauflaune nicht von langer Dauer war und die gute Stimmung zügig wieder verloren ging”.

Gold mit leichten Abschlägen

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,80840 (0,80325) britische Pfund, 101,45 (102,02) japanische Yen und 1,2110 (1,2112) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1.773,50 (Freitag: 1.784,00) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 43.110,00 (43.490,00) Euro.

(APA)

Werbung


Kommentare 2

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
OMV förderte im 2. Quartal weniger
Der OMV-Konzern hat im 2. Quartal weniger Öl und Gas gefördert als noch zum Jahresbeginn. Dazu kommen [...] mehr »
Gute iPhone-Verkäufe lassen Apple-Kassen läuten
Apple bleibt dank starker Verkäufe seiner iPhones eine Geldmaschine. Im vergangenen Vierteljahr machte der Konzern 7,7 [...] mehr »
Bures pocht auf Breitband-Milliarde
Die für den Breitbandausbau zuständige Infrastrukturministerin Doris Bures (SPÖ) pocht weiter darauf, bis 2020 [...] mehr »
Chrysler ruft weitere 800.000 Autos zurück
Chrysler ruft weitere rund 792.000 Autos wegen möglicher Zündschloss-Probleme in die Werkstatt. Der Zündschlüssel [...] mehr »
Nokia-Handysparte drückt Microsoft-Gewinn
Die Übernahme der Nokia -Mobilfunksparte hat den Gewinn von Microsoft belastet. Der weltgrößte Softwarehersteller [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!