Akt.:

EU-Gesundheitskommissar Dalli trat zurück

EU-Gesundheitskommissar Dalli ist vor dem Hintergrund von Korruptionsermittlungen zurückgetreten. Dalli habe EU-Kommissionspräsident Barroso am Dienstag seinen sofortigen Rücktritt bekannt gegeben, nachdem die EU-Betrugsbekämpfungsbehörde OLAF Ermittlungen gegen den Malteser angestellt hatte. Das teilte die EU-Kommission mit. Dalli wies die Untersuchungsergebnisse von OLAF demnach zurück.

 (1 Kommentar)


OLAF wurde nach einer Beschwerde des Tabakproduzenten Swedish Match heuer im Mai aktiv. Laut dieser Firma soll ein maltesischer Unternehmer sich angeboten haben, seine Kontakte zu Dalli gegen Geld zu nutzen, um über den EU-Kommissar einen künftigen Gesetzentwurf auf EU-Ebene zu Tabakprodukten zu beeinflussen. Dabei ging es um ein Exportverbot des Oraltabaks Snus (Snüs).

Der Abschlussbericht von OLAF war am Montag bei der EU-Kommission eingegangen. Darin heißt es, der Unternehmer habe sich an Swedish Match gewandt und dabei "Gebrauch von seinen Kontakten zu Dalli gemacht". Er habe sich im Gegenzug für eine Einflussnahme auf die Gesetzgebung zu Snus finanzielle Vergünstigungen erwartet.

Die Ermittlungsergebnisse seien inzwischen an die Behörden aus Dallis Heimatland Malta übergeben worden - die dortige Justiz müsse nun entscheiden, wie weiter verfahren werde, hieß es in der Aussendung.

Die maltesische Regierung wurde aufgefordert, einen neuen Kommissar zu benennen. Das Kollegium hat inklusive Präsident Barroso 27 Mitglieder. Der 64 Jahre alte konservative Politiker Dalli war Anfang 2010 zum EU-Kommissar für Gesundheit und Verbraucherschutz berufen worden.

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 1

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!