Es werden Staus rund um das Frequency Festival erwartet

0Kommentare
Bei der Anfahrt zum Frequency Festival sollte man mit Staus rechnen Bei der Anfahrt zum Frequency Festival sollte man mit Staus rechnen - © APA
Das Frequency Festival steht kurz bevor und die Festivalbesucher somit bereits in den Startlöchern. Bei der Anfahrt zum Gelände sollte man jedoch mit längeren Wartezeiten rechnen.

0
0

Das Frequency Festival findet heuer zum zwölften Mal, dabei vier in St. Pölten, statt. Musikalische Highlights wie The Killers, The Black Keys, Beatsteaks, The Subways, Korn, Placebo, Kraftklub, Maximo Park und zahlreiche Bands mehr. Dabei führen viele Weg zum Gelände. Wer das Auto nimmt, sollte mit längeren Anfahrtszeiten rechnen.

Stauwarnung zum Frequency

Der ARBÖ warnt die Festivalbesucher sich bei der Anfahrt zum Frequency auf Staus einzustellen. Am Mittwoch, 15.08., beginnt der Anreiseverkehr und deshalb ist mit erhöhtem Verkehrsaufkommen auf der Westautobahn (A1) im Großraum Sankt Pölten in beiden Fahrtrichtungen zu rechnen. Auch die Kremser Schnellstraße (S33) wird rund um die niederösterreichische Landeshauptstadt sehr stark frequentiert sein. Das wird bis zum Ende des Festivals, Samstag, der 18. August, wird sich die Lage nicht beruhigen.

Da mit langen Verzögerungen zu rechnen ist, sollte man auch die jeweiligen Bundes- und Landesstraßen ins Auge fassen. Die Veranstalter bieten jedoch andere Möglichkeiten zum Festival zu kommen.

VIENNA.AT berichtet wieder live vom Frequency. Alle Informationen zum Festival gibt es hier.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!