Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Es geht um die Tickets für die Großevents

©Privat
Am Samstag, 17. Februar 2018 findet in der Höchster Rheinauhalle das österreichische Radball-Cup-Finale 2018 der 1.Liga statt.

Am Start sind acht Mannschaften aus Vorarlberg und zwei aus St. Pölten. Drei Teams stellt der Veranstalter RC Mazda Hagspiel Höchst. Nach den beiden besonders erfolgreichen Radball-Jahren 2016 und 2017 für die Vorarlberger Radballer – Gesamtweltcup-, Weltmeister-, Vizeweltmeister-, und Europameisterschaftstitel (1.Liga und U23) gingen ins Ländle – bietet sich mit dem

Ö-Cup eine neu Chance, sich für internationale Bewerbe zu qualifizieren. Können die Mannschaften aus Dornbirn, Lustenau, St. Pölten und die SG Sulz/Dornbirn diesmal den Höchstern Top-Teams die Stirn bieten? Es werden spannende Spiele erwartet.

Neuer Austragungsmodus

Gespielt wird der Ö-Cup heuer im „Weltcup-Modus“ mit zwei „5er“-Gruppen: die beiden Gruppenersten bestreiten nach dem Grunddurchgang das Halbfinale und Finale, die anderen Teams spielen um die Platzierungen. Die drei Erstplatzierten des Ö-Cup starten heuer im UCI-Weltcup. Neu ist, dass nur noch ein Team (die Sieger) an der Europameisterschaft (1. und 2. Juni 2018, Wiesbaden/Deutschland) teilnehmen kann. Die EM 2018 wird erstmals gemeinsam mit einer Kunstrad-Europameisterschaft ausgetragen.

 

Teilnehmende Teams im Ö-Cup Finale 2018:

Gruppe 1   Höchst 1:               Patrick Schnetzer/Markus Bröll

Lustenau:               Martin Lingg/Daniel König

St. Pölten 1:           Michael und Manuel Schlachtner

Dornbirn 2:             Simon Buchhäusl/Robert Rutkowski

Höchst 3:               Simon Kaufmann/Simon Schlegel

 

Gruppe 2   Höchst 2:               Simon König/Florian Fischer

SG Sulz/Dornbirn: Kevin Bachmann/Stefan Feurstein

Dornbirn 1:             Pascal Fontain/Patrick Köck

St.Pölten 2:            Maxi Bugl/Alex Weiss

Dornbirn 3:             Max Schwendinger/Bastian Arnoldi

 

 

 

Programmablauf

ab 14.00 Uhr Gruppenspiele

ab 17.00 Uhr Finalspiele

  1. 19.00 Uhr Siegerehrung
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Höchst
  4. Es geht um die Tickets für die Großevents
Kommentare
Noch 1000 Zeichen