Erstes Low-Budget-Hotel in Österreich eröffnet

2Kommentare
Erstes Low-Budget-Hotel in Österreich eröffnet
Die Low-Budget-Hotelkette "Motel One" hat den Schritt nach Österreich gesetzt und das erste Hotel außerhalb Deutschlands eröffnet.

0
0

Die Low-Budget-Hotelkette "Motel One" hat den Schritt nach Österreich gesetzt und das erste Hotel außerhalb Deutschlands eröffnet - und zwar im Süden der Stadt Salzburg. Mit günstigen Zimmerpreisen ab 59 Euro und dem Konzept "viel Design für wenig Geld" will sich die deutsche Motel One Group auch auf dem österreichischen Markt etablieren. Noch Ende 2011 soll das zweite "Motel One" am Wiener Westbahnhof eröffnet werden. Pläne für weitere Standorte in Österreich gibt es laut Geschäftsleitung bereits, eine endgültige Entscheidung sei aber noch nicht getroffen.

Früher als geplant konnte Donnerstagabend die Eröffnung des ersten Standortes in Österreich in der Stadt Salzburg gefeiert werden. Seit 2007 gibt es ein Joint Venture zwischen Österreichs größtem Tourismuskonzern VerkehrsbüroGroup, zu der einige Salzburger Hotels zählen, und der deutschen Motel One Group, die nun gemeinsam das erste "Motel One" außerhalb Deutschlands errichtet haben. "Unser Konzept lautet 'Viel Design für wenig Geld', es soll sich also um ein Hotel für Jedermann handeln", sagte Dieter Müller, Vorstand der Motel One Group, gestern bei der Eröffnungsfeier.

Die Zimmerpreis bleiben das ganze Jahr über unverändert und beginnen bei 59 Euro für ein Einzelzimmer. "Auch in der Festspielzeit werden wir, zumindest in diesem Jahr, unsere Preise nicht erhöhen", kündigte Müller an. Alle Zimmer sind 18 Quadratmeter groß und hochwertig eingerichtet. Das Salzburger "Motel One" bietet 119 Zimmer an, die vorrangig für Geschäftseisende, aber auch für Familien und Touristen gedacht sind.

"Eigentlich hätte die Österreichpremiere von Motel One in Wien stattfinden sollen, aber der Wiener Bau wurde von Salzburg überholt. Das Hotel in Wien mit 442 Zimmern wird aber bis Ende des Jahres ebenfalls fertiggestellt werden", so Verkehrsbüro-Chef Harald Nograsek. Zur Motel One Group, die es seit rund zehn Jahren gibt, gehören mittlerweile insgesamt 35 Hotels. "Unser Ziel ist es, alle europäischen Metropolen mit unseren Hotels zu besetzen", so Müller.

(Quelle: APA)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!