Erster Testsieg, aber Tormann verloren

Von Thomas Knobel
Akt.:
0Kommentare
HC Samina Rankweil Spielertrainer Michal Kopas schoss ein Triplepack beim 7:5-Testsieg in Dübendorf. HC Samina Rankweil Spielertrainer Michal Kopas schoss ein Triplepack beim 7:5-Testsieg in Dübendorf. - © VOL.AT/Luggi Knobel
Rankweil. Trotz der Absenzen von einigen Leistungsträgern konnte der HC Samina Rankweil das erste Vorbereitungsspiel gegen den Ligakonkurrenten HC Dübendorf (Schweiz) mit 7:5-Toren gewinnen.

0
0

Mit Markus Moosbrugger, Gerhard Salzer, Alexander Grasböck, Michael Gau, Martin Nägele und Legionär Tomas Kucharcik fehlte beim ersten Test des HC Samina Rankweil ein starkes Sextett. In Dübendorf, dem diesjährigen Ligakonkurrenten (stieg von der 3. in die 4. Liga Schweiz ab) blieb die Truppe um Spielertrainer Michal Kopas mit 7:5-Toren erfolgreich. Die Rankler spielten nur mit zwei Linien und Goalie Stefan Dobler zeigte eine ausgezeichnete Leistung. Schon in Torlaune präsentierte sich Spielertrainer Michael Kopas mit einem Triplepack. Ebenfalls drei Treffer erzielte Neuzugang Jonny Hehle. Tor Nummer sieben ging auf das Konto von Mathias Grabner. Mit Philipp Stampfl verzeichnet HC Samina Rankweil noch einen prominenten Abgang. Stampfl spielt künftig für den HC Göfis.

Test: HC Dübendorf – HC Samina Rankweil 5:7 (0:4, 2:2, 3:1)

Tore für HC Samina Rankweil: Michal Kopas, Johannes Hehle (je 3), Mathias Grabner

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!