Erster “Snipes Damen” eröffnet im Messepark

Akt.:
5Kommentare
Erster Snipes für Damen feiert seine Eröffnung im Messepark.
Erster Snipes für Damen feiert seine Eröffnung im Messepark. - © Messepark
Dornbirn – Am Donnerstag eröffnet “Snipes” den ersten Shop ausschließlich für Damen im Messepark. Snipes hat sich auf Sneakers und Streetwear spezialisiert.

Angesiedelt im ersten Obergeschoss des Messepark, zwischen O.Rein und dem Restaurant Piazza, übernimmt Snipes die Fläche des Cadenzza-Shops. „Der neue Shop ermöglicht, noch besser auf die Wünsche der Kundinnen einzugehen: Das Sortiment wurde deutlich vergrößert, speziell auch im Bereich Streetwear“, erklärt Messepark-Geschäftsführer Burkhard Dünser.

Der bereits im August 2016 eröffnete Snipes im Erdgeschoss wurde nun zu einem Snipes für Männer umgewandelt. Snipes hat sich insbesondere für seine große, erlesene Auswahl an Sneakern einen Namen gemacht und gilt als einer der führenden Streetwear- und Sneaker-Spezialisten. Im Sortiment finden sich bekannte Marken wie Nike, Adidas, Jordan, Asics, Puma, Hummel, Vans, Etnies, Converse oder New Era. Das Sneaker-Sortiment wird mit Accessoires abgerundet.

Ort: Messestraße 2, 6850, Dornbirn
Mitarbeiter:
Umsatz:
Webseite: http://www.messepark.at/

Messepark ist durch Branchen-Mix zweiterfolgreichstes Einkaufszentrum Österreichs. 66 Geschäfte, 19.000 Quadratmeter Verkaufsfläche und knapp 159 Mill. Euro Umsatz im Geschäftsjahr 2009: Der Dornbirner Messepark zählt gemessen am Umsatz pro Quadratmeter Verkaufsfläche zum zweiterfolgreichsten Einkaufszentrum Österreichs. „Und wir sind dem Größten dicht auf den Fersen“, erklärt Messepark-Geschäftsführer Burkhard Dünser nicht ohne Stolz. Für den reibungslosen Ablauf des 1987 eröffneten Einkaufszentrum zeigt sich die Messepark Verwaltungsgesellschaft verantwortlich, Geschäftsführer Dünser lenkt von Beginn an die Geschicke des Messeparks. „Unsere Aufgabe beginnt beim Branchen-Mix und der damit verbundenen Vermietung der Verkaufsflächen und reicht bis hin zur Vermarktung der Marke Messepark“, verdeutlicht Dünser. Besonders die Vielfalt der Geschäfte sei ihm ein Anliegen, für jeden Geschmack solle das Richtige dabei sein. „Letztlich muss es uns gelingen, die Leute in den Messepark zu bringen“, verdeutlicht der Geschäftsführer – und verweist auf eine entsprechend erfolgreiche Statistik: 17.000 Besucher zählt der Messepark durchschnittlich pro Tag, vor Weihnachten oder an Fenstertagen stoße das Einkaufszentrum mit bis zu 26.000 Besuchern an seine Kapazitätsgrenzen. Eine entsprechende Erweiterung der Verkaufsfläche im Messepark sei derzeit in Planung, Details könne Dünser jedoch noch keine verraten. Schweizer Kunden im Visier Eine Kaufzurückhaltung im Krisenjahr 2009 konnte der Geschäftsführer indes nicht beobachten. Im Gegenteil: „Eigentlich hatten wir Angst, dass uns das massiv betreffen würde. Und dann waren wir letztlich die Nutznießer“, so Dünser. „Die Menschen haben im Großen gespart, sich dafür die eine oder andere Kleinigkeit gegönnt“, erklärt er. Profitiert habe man darüber hinaus von den Schweizer Kunden: 15 Prozent des Umsatzes geht mittlerweile auf die Kauflust der Eidgenossen zurück. Ziel sei es, noch stärker als bisher Schweizer Kunden zu gewinnen, „um unsere Position als Nummer Eins in Vorarlberg weiter zu stärken“, betont Dünser. VN/Florian Dünser
Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Zumtobel gewinnt Europa Preis ... +++ - Sohn tötete Vater in Vorarlber... +++ - Vorarlberg: Sichtbarer Baufort... +++ - Das Leben im Kloster Mehrerau ... +++ - Vorarlberg: Arlbergstraßentunn... +++ - Vorarlberger Neos setzen auf A... +++ - Vorarlberg: Verkehrsbeschränku... +++ - Nationalratswahl: "Amtliche Wa... +++ - Live ab 9.55 Uhr: "Milka goes ... +++ - Vorarlberg: Kapelle auf dem Ge... +++ - Betreuer mit gefälschten Pfleg... +++ - Vorarlberg: Der Bregenzer Bürg... +++ - Vorarlberg: Auto in Feldkirch-... +++ - Familie Brugger mit VOL.AT im ... +++ - Versuchter Raub in Asylunterku... +++
5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung