Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erste Millionenpleite des Jahres 2018: Fensterfirma Weba insolvent

Die Fenster- und Türenfirma Weba hat Insolvenz angemeldet.
Die Fenster- und Türenfirma Weba hat Insolvenz angemeldet. ©bilderbox.com (Sujet)
Das neue Jahr ist drei Tage alt und schon gibt es die erste Millionenpleite des Jahres 2018: Die burgenländische Fenster- und Türenfirma Weba musste vor allem wegen zu großer Konkurrenz aus dem Osten und nach einem verlustbringenden Investment in der Slowakei Insolvenz anmelden. Das Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung wurde bereits eröffnet.

Nach Angaben der Gläubigerschutzverbände sind 56 Gläubiger und 14 Arbeitnehmer betroffen. Aktiva von rund 960.000 Euro stehen Passiva von ca. 1,2 Mio. Euro gegenüber. Das Unternehmen soll fortgeführt werden. Der Rechtsanwalt Michael Wagner aus Neusiedl ist zum Masseverwalter bestellt worden.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Erste Millionenpleite des Jahres 2018: Fensterfirma Weba insolvent
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen