Ermittlungen gegen Enthüllungsjournalist Wallraff

Akt.:
1Kommentar
Die Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts auf Steuerdelikte gegen den deutschen Enthüllungsjournalisten Günter Wallraff.

0
0

Der 69-Jährige habe möglicherweise an ihn gezahlte Honorare nicht ordnungsgemäß versteuert, bestätigte die Staatsanwaltschaft am Montag dem WDR. Es werde auch geprüft, ob Wallraff einen Mitarbeiter beschäftigt hat, ohne Steuern und Sozialabgaben zu entrichten.

Wallraffs Anwalt Winfried Seibert sagte der Nachrichtenagentur dpa, sein Mandant werde mit den Ermittlern zusammenarbeiten: "Wir halten nichts zurück." Seibert nahm auch zu Berichten Stellung, eidesstattliche Versicherungen, die Zeugen im Zusammenhang mit Wallraffs Recherchen abgegeben hatten, seien über Blankounterschriften gedruckt worden. Das sei ein übliches Verfahren, sagte Seibert. "Entscheidend ist nur, dass die Unterschrift unter einen Text kommt, der mit dem Zeugen abgestimmt ist."

(APA)

 

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!