GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erfolgreiches Jahr für die Offene Jugendarbeit Dornbirn

Foto, v.l.n.r.: Elmar Luger (Jugendabteilung Stadt Dornbirn), Kurt Nachbaur, Karin Kaufmann, Beate Hartmann, Andrea Sandri, Martin Hagen, Doris Nagel, Stadtrat Guntram Mäser
Foto, v.l.n.r.: Elmar Luger (Jugendabteilung Stadt Dornbirn), Kurt Nachbaur, Karin Kaufmann, Beate Hartmann, Andrea Sandri, Martin Hagen, Doris Nagel, Stadtrat Guntram Mäser ©OJAD
Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Vereins „Offene Jugendarbeit Dornbirn“ trafen sich Stadtrat Guntram Mäser, Jugendkoordinator Elmar Luger, Vorstand, Geschäftsführung, die ehren- und hauptamtlichen MitarbeiterInnen und jugendliche Mitglieder im Jugendhaus Vismut.

Dornbirn. Ein besonderes Ambiente boten die zahlreichen Jugendlichen aus den unterschiedlichen Projekten wie welcome.zuflucht und job ahoi design. Die Offene Jugendarbeit zeichnet sich in Dornbirn für eine umfassende Jugendarbeit aus. Besonders sind hervor zu heben:

  • Kooperationen mit der Schule: Mobbingworkshops für Dornbirner Mittelschulen und Kooperation mit der PTS Dornbirn
  • Freizeitangebote in den Jugendtreffs Arena und Vismut
  • Welcome.zuflucht: Workshops mit Geflüchteten und Einheimischen
  • Jugendkultur- und außerschulische Sportveranstaltungen
  • Qualitätsmanagement: Ökoprofit-Auszeichnung
  • Kleingartenprojekt
  • Teilnahme an Tischfußweltmeisterschaften
  • Niederschwellige Arbeitsprojekte und Pflichtschulabschlusskurs albatros
  • u.v.m.

“Die Offene Jugendarbeit leistet mit dem ehrenamtlichen Vorstand beachtliche vielfältige Jugendprojekte. Dafür ist allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön zu sagen. Gemeinsam wolle man auch in Zukunft miteinander die Herausforderungen im Jugendbereich angehen“ betonte Jugendstadtrat Guntram Mäser.

Neuer Vorstand wiedergewählt

Mit Beate Hartmann, Andrea Sandri, Karin Kaufmann, Doris Nagel, Martin Hagen, Kurt Nachbaur und Elmar Luger wurde der Vorstand wiedergewählt. Langzeitobfrau Beate Hartmann hob dabei hervor, dass es viel Sinn mache, sich in der offenen Jugendarbeit zu engagieren.

Weitere Informationen

Weitere Informationen gibt es direkt in der Jugendabteilung der Stadt Dornbirn, Elmar Luger, Tel. +43 5572 306 4404, jugend@dornbirn.at, oder direkt auf der Website der OJA Dornbirn, www.ojad.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Dornbirn
  3. Erfolgreiches Jahr für die Offene Jugendarbeit Dornbirn
Kommentare
Noch 1000 Zeichen