GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erfolgreiche Saison für den SV Dornbirn

Die Saison 2014/15 ist für den SV Dornbirn sehr erfolgreich verlaufen.
Die Saison 2014/15 ist für den SV Dornbirn sehr erfolgreich verlaufen. ©SV Dornbirn
Die Sportler des Skiverein Dornbirn konnten sowohl national als auch international punkten. Dornbirn. Mit dem letzten Schnee der von den Berggipfeln verschwindet, ist die Wintersaison endgültig Geschichte und es ist Zeit, Bilanz zu ziehen.
Erfolgreiche Saison für den SV Dornbirn

Und diese fällt für den Skiverein Dornbirn traditionell sehr positiv aus. „Wir sind zwar nicht der größte Dornbirner Schiverein aber dafür einer der erfolgreichsten“, betont Obfrau Verena Hackl und erinnert an Zeiten als der SV Dornbirn unter Arnold Gisinger einen Höchststand von 1965 ÖSV-Mitgliedern erreichte.

Nationale und internationale Erfolge

Heute zählt der Verein zwar „nur“ 374 Mitglieder, doch diese führen die lange Tradition bemerkenswerter Erfolge weiter. „Wir sind sehr stolz auf unsere Rennläufer und Nachwuchstalente, die nicht nur österreichweit mitfahren, sondern auch internationale Erfolge, sowohl alpin als auch nordisch, feiern“, so Hackl. Doch bei allen Erfolgen, steht immer noch die Freude am Wintersport an erster Stelle. Der SV Dornbirn möchte gerade Kindern und Jugendlichen den Skisport als sinnvolle Alternative zu PC und Handy schmackhaft machen, ihre Talente fördern und ihnen durch die Vereinsmitgliedschaft unvergessliche Gemeinschaftserlebnisse bieten.

Aushängeschilder des SV Dornbirn

Ganz oben auf der Erfolgsliste stehen auch heuer die Aushängeschilder des SV Dornbirn, die Brüder Mathias und Bernhard Graf. Mathias holte sich im Februar in St. Lambrecht in der Steiermark den Österreichischen Jugendmeistertitel im Slalom, während sein älterer Bruder Bernhard im Skicross eine neue Herausforderung gefunden hat und hier gleich eine Goldmedaille bei der Universade in der Sierra Nevada holte. Bei den Springern hatte der letztjährige Junioren Vize-Weltmeister Patrick Streitler heuer verletzungsbedingt einen schweren Start. Letztlich reichte es bei den Junioren Weltmeisterschaften in Kasachstan dann für den 14. Platz im Einzelbewerb, während Streitler mit dem ÖSV-Team die Bronzemedaille holte.

Viele Nachwuchs-Talente

Nicht weniger erfolgreich war der Nachwuchs des Skivereins Dornbirn. Julia Schwendinger war sowohl bei den ÖSV-Schülertestrennen in Turnau (Steiermark) als auch bei den Österreichischen Meisterschaften in Brand in verschiedenen Disziplinen am Start und erreichte fünf Stockerl-Plätze. Auch Noah Hackl startete sowohl in den Testrennen als auch bei den Meisterschaften und konnte sich jedes Mal unter den ersten sechs platzieren. Für Christian Erath war es heuer seine erste Teilnahme an den österreichischen Schülermeisterschaften, die er mit einem zehnten Platz im Super-G beendete.

Aufstrebendes Springertalent

Mit Andre Fussenegger (12 Jahre) hat der SV Dornbirn ein weiteres aufstrebendes Talent. Nachdem er erst im letzten Jahr zum Schispringen gewechselt hat, konnte Andre in dieser Saison gleich ganz vorne mitspringen und machte zum Beispiel in Bischofshofen den ersten Platz. In der Austria Cup Wertung 2014/15 Spezialsprung erreichte Andre mit 295 Punkten den dritten Platz und zum Abschluss platzierte er sich beim Frühjahrsspringen am Bödele auf Platz zwei.

Ausflug zum Abschluss

Um die sehr erfolgreiche Saison zu feiern, geht es am 13. und 14. Juni für alle Mitglieder zum Vereinsausflug auf die Dornbirner Hütte mit Fußballspielen, Grillen und Fackellauf.

Alle Infos zum Skiverein Dornbirn findet man unter www.sv-dornbirn.com

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Dornbirn
  3. Erfolgreiche Saison für den SV Dornbirn
Kommentare
Noch 1000 Zeichen