Erdbeben der Stärke 6,3 erschütterte Philippinen

Ein Erdbeben der Stärke 6,3 hat am Freitag die Philippinen erschüttert. Das Epizentrum des Bebens befand sich nach Angaben des Philippinischen Instituts für Vulkanologie und Seismologie nahe der Stadt Nasugbu, rund 65 südlich der Hauptstadt Manila. Auch in Manila selbst seien Erschütterungen der Stärke 4 zu spüren gewesen.

Das Erdbeben habe Panik bei den Einwohnern des Landes erzeugt. Bisher gibt es aber keine Berichte von Schäden oder Verletzten.

Erst im Juni waren auf den östlichen Philippinen bei einem Beben der Stärke 6,5 zwei Menschen getötet und Hunderte verletzt worden. Der Inselstaat liegt am sogenannten Pazifischen Feuerring, wo es weltweit die meisten Erdbeben gibt.

(APA/dpa)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vizekanzler Brandstetter zu Be... +++ - Vorarlberg: Unfall bei Holzbri... +++ - Vorarlberg: 14-Jähriger verlie... +++ - Vorarlberg: Senior stürzt mit ... +++ - Betrug: Vater und Sohn verlier... +++ - Vorarlberg: Rauch kann sich Na... +++ - Vorarlberg: Polizei ermittelt ... +++ - Vorarlberg: Brand in einer Sau... +++ - Vorarlberg: Zweijähriges Kind ... +++ - Ingrid Felipe startet Sommerto... +++ - Vorarlberg: Moped-Lenkerin (17... +++ - Forellen aus fremdem Teich bes... +++ - Waldrutschenpark am Golm eröff... +++ - Das war das Klassik Krumbach F... +++ - Vorarlberg: Körperverletzung b... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung