GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

ERASMUS+ Praktikantinnen präsentieren Erfahrungen

Schülrerinnnen der IV. Jahrgänge präsentieren ihre Praktikumserfahrungen im Ausland
Schülrerinnnen der IV. Jahrgänge präsentieren ihre Praktikumserfahrungen im Ausland ©HLW Marienberg
Der Rückblick auf die Erlebnisse während des Praktikums war das Thema eines beeindruckenden Abendsam 17. Oktober in der Aula der HLW Marienberg die Gemüter zur wehmütigen Erinnerung, da und dort aber auch zum heiteren Lachen anregte.
Bilder vom Praktikum im europäischen Ausland

Die durchwegs sehr vornehmen und sehr niveauvoll geführten Hotels, in denen im heurigen Sommer 43 Schülerinnen der 4. Klassen der HLW und 4 Schülerinnen des Aufbaulehrgangs mit Hilfe des ERASMUS+ Programms der EU ihr Praktikum verbrachten, waren wie jedes Jahr über ganz Europa bunt verteilt. Die Schülerinnen bewiesen sich in der hohen Kunst der Hotellerie und Gastronomie in unterschiedlichen Hotels von Malta über Irland bis Berlin.
Einige Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule besuchten im Sommer wie jedes Jahr die Praktikantinnen vor Ort und konnten sich von der hohen Qualität der Hotels, vor allem aber von der hervorragenden Leistung der Praktikantinnen selbst überzeugen, die in ihrer anspruchsvollen täglichen Arbeit zum Teil höchsten Ansprüchen genügen mussten.
Bei den Präsentationen, in denen die Schülerinnen durchaus das Bild angenehmer und freudiger Erinnerungen vermittelten, kamen auch die menschlichen Begegnungen nicht zu kurz. Die im Hotel für die Betreuung der Praktikantinnen zuständigen Personen wurden zum Teil eher als wohlwollende Freunde denn als strenge Kommandogeber wahrgenommen.

Insgesamt war das Praktikum auch heuer wieder ein voller Erfolg für alle. Nicht zuletzt erhielten auch die Fremdsprachenkenntnisse der Schülerinnen einen gehörigen Schliff.
Der Erinnerungsabend war auf jeden Fall ein Abend der glücklichen Gesichter. Besonders strahlten auch die zahlreich erschienenen Eltern, die glücklich sind, nach all den Abenteuern und den langen Monaten, welche die Schülerinnen zum Teil weit von zu Hause entfernt verbrachten, ihre Töchter wieder in ihre Arme schließen zu können.
Bevor das Buffet eröffnet wurde, erhielten die Praktikantinnen als krönenden Abschluss des offiziellen Teils des Abends durch Herrn Direktor Mag. Erwin Simma sowie durch die Praktikumskoordinatorin der Schule, Frau Mag. Carina Raum, den Europass Mobilitätsnachweis feierlich überreicht.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Bregenz
  3. ERASMUS+ Praktikantinnen präsentieren Erfahrungen
Kommentare
Noch 1000 Zeichen