England ist Europameister

0Kommentare
Europameister England Europameister England - © Markus Stark
England ist Europameister

16 Mannschaften der Altersstufe U11 trafen sich am Fronleichnamstag in Wolfurt und Kennelbach. Sie bekamen die Namen eines Landes der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine.

0
0

An einem herrlich, sonnigen Tag waren 48 Gruppen- und Zwischenrundenspiele notwendig, um die Finalspiele zu ermitteln.

15./16. Platz: Portugal (FC Schwarzach)          -           Kroatien (FNZ Hinterwald)                      3:0

13./14. Platz: Ukraine  (TSV Hergensweiler)      -           Russland (FC Wolfurt C)                         1:0

11./12. Platz: Irland   (FC Wolfurt B)               -           Niederlande (FC Wolfurt A)                      0:0      

                                                                                                                    (7 m Schießen – 3:2)

  9./10. Platz: Polen (BW Feldkirch)                  -           Schweden (VfB Hohenems)                     0:1

  7./  8. Platz: Tschechien (FC Höchst)             -           Deutschland (FV Olympia Laupheim) 1:0

  5./  6. Platz: Dänemark (FC Domat Ems)        -          Griechenland (FC Dornbirn)                     0:0                                                                                                                                   

                                                                                                                     (7 m Schießen – 1:2)

   3./  4. Platz: Spanien (FC Memmingen)         -           Italien (RW Rankweil)                              2:0

 

Nach dem Abspielen der Nationalhymnen und Vorstellen der Mannschaften kam es zum Finale zwischen England (Lauterach) und Frankreich (TSV Neu Ulm). Dabei feierten die jungen „Engländer“ einen klaren 3:0 Erfolg und sind für vier Jahre der regierende

Europameister (zumindest in Wolfurt und Kennelbach).

Bei der Siegerehrung überreichten die Bürgermeister Hans Bertsch (Kennelbach) und Christian Natter (Wolfurt) Pokale, Urkunden und Schlüsselanhänger in den jeweiligen Nationaltrikots.

So ging ein erlebnisreicher Turniertag für 224 Spieler, ihren Betreuern und den mitgereisten Fans zu Ende. 

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!