GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EL-Quali: Altach nur mit Remis gegen Brest

Hannes Aigner und Co. mussten sich mit einem 1:1 begnügen.
Hannes Aigner und Co. mussten sich mit einem 1:1 begnügen. ©APA
Der SCR Altach musste sich im Hinspiel der 3. Runde der EL-Qualifikation zu Hause gegen Dinamo Brest aus Weißrussland trotz guter Leistung mit einem 1:1-Remis zufrieden geben.
So war die Stimmung vor dem Spiel
Gegnerporträt: Das ist Dinamo Brest
Lokalaugenschein: So schön ist Brest

Im Hinspiel der dritten Runde der Qualifikation für die Europa League empfing der SCR Altach Dinamo Brest aus Weißrussland. Die Hausherren gingen dabei als leichter Favorit in die Partie. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Duell, in dem Altach deutlich mehr vom Spiel hatte, jedoch nur selten gefährlich wurde. Auf der anderen Seite hatte auch Brest die ein oder andere Möglichkeit. Da am Ende aber kein Team entscheidende Akzente setzen konnte, ging es mit dem 0:0 in die Halbzeitpause.

Altach dreht auf und kassiert Gegentor

Die zweite Halbzeit begann für die Altacher perfekt: Stefan Nutz nutzte einen schweren Abwehrfehler der Gäste aus, überlupfte den Torhüter der Weißrussen und sorgte so für das 1:0. In weiterer Folge brachte Torhüter Malherbe die Altacher Angreifer ein ums andere Mal zur Verzweiflung – die Hausherren verpassten so trotz zahlreicher guter Chancen die Vorentscheidung. Auf der anderen Seite nutzte Brest die einzige wirkliche Torchance in der zweiten Halbzeit zum Ausgleich durch Veretilo (74). Der Treffer hätte aber nicht gelten dürfen, da Piesinger während des Konters deutlich zu Fall gebracht wurde. Da der Schiedsrichter dies jedoch nicht ahndete, jubelte Brest über das 1:1.

In einer sehr hektischen Schlussphase mit vielen Fouls der Gäste agierten die Altacher meist zu überhastet, um noch einen weiteren Treffer zu erzielen. Das 1:1-Remis ist vor allem aufgrund der starken Altacher Phase nach der Pause bitter. Dennoch ist auch auswärts in Weißrussland alles offen und der Aufstieg in die nächste Runde immer noch möglich.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. EL-Quali: Altach nur mit Remis gegen Brest
Kommentare
Noch 1000 Zeichen