GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einladung zum Vortrag

©Projekt: „Hilfe zur Selbsthilfe – Ziegen für Moldawien“
Vortrag „Was machen Bregenzerwälder Feuerwehren in Moldawien?“ von Hans Kohler, Alt.Bgm. von Rankweil am Donnerstag, 05.10.2017 um 19.30 Uhr im Bildungshaus Bezau.

„Was machen Bregenzerwälder Feuerwehren in Moldawien“?

Vortrag von Hans Kohler, Alt-Bgm. von Rankweil, Organisator von Strukturhilfe-Projekten in Moldawien.

Moldawien, das ärmste Land Europas, braucht Hilfe in verschiedenen Bereichen. Unterstützung der Menschen zur Bewältigung des täglichen Lebens genauso wie Hilfe zur positiven Veränderung von Strukturen. Unsere Orte leben von einem aktiven Gemeinschaftswesen, von Engagement und Ehrenamt. Die Feuerwehren sind da ein wichtiger Baustein dazu. Um ein Gemeinschaftswesen zu verändern, braucht es Strukturhilfe. Die Gründung von Freiwilligen Feuerwehren in Moldawien ist ein Beitrag zur Veränderung der Strukturen.

Eine Reihe von Bregenzerwälder Feuerwehren sind aktiv in dieses von Alt-Bgm. Hans Kohler seit einigen Jahren organisierte Projekt mit eingebunden. Ein Bericht, wie auch kleinere Gemeinden Großes tun können.

Datum: Donnerstag, 5. Oktober 2017
Ort: Bildungshaus Bezau
Zeit: 19:30 Uhr
Eintritt: frei

In Zusammenarbeit mit Kolping-Bezau
Projekt: „Hilfe zur Selbsthilfe – Ziegen für Moldawien“

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Bezau
  3. Einladung zum Vortrag
Kommentare
Noch 1000 Zeichen