Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einkaufssamstag: Schweizer kurbelten Vorarlberger Geschäft an

Einkaufszentrum Messepark und Innenstädte sehr zufrieden mit dem Weihnachtsgeschäft
Einkaufszentrum Messepark und Innenstädte sehr zufrieden mit dem Weihnachtsgeschäft ©VOL.AT/Steurer
Zahlreiche Einkäufer aus der benachbarten Schweiz haben am zweiten Einkaufssamstag das Vorarlberger Weihnachtsgeschäft zusätzlich angekurbelt.

Vorarlbergs größtes Einkaufszentrum, der Messepark in Dornbirn, war wie in den vorangegangenen Vorweihnachtszeiten bestens besucht, und auch in den Innenstädten äußerten sich die Geschäftstreibenden sehr zufrieden.

. Keine freien Parkplätze und extrem viele Autos mit Schweizer Kennzeichen: Ein Lokalaugenschein im Messepark verdeutlichte, dass die Geschäfte auch in diesem Jahr besonders gut gehen. Messepark-Geschäftsführer Burkhard Dünser hatte bereits zu Beginn der Adventzeit “ebenso gute Umsätze wie im starken Vorjahr” erwartet, wenn nicht sogar ein kleines Plus. Auch der Marienfeiertag ist im Messepark sehr gut gelaufen.

Gutes Wetter erfreut Innenstadt-Geschäfte

Aber auch in den Innenstädten war am Samstag einiges los. Die Obleute der Wirtschaftsgemeinschaften freuten sich insbesondere über das trockene und zumindest zeitweise auch sonnige Winterwetter. “So sind die Leute gerne draußen zum Bummeln”, sagte etwa Clemens Sagmeister, Obmann der Wirtschaftsgemeinschaft Bregenz. Er zählte ebenfalls viele Schweizer Gäste in der Vorarlberger Landeshauptstadt. Zwar beurteilte Sagmeister den zweiten Einkaufssamstag nicht als überragend stark, dafür sei am 8. Dezember deutlich mehr Geschäft gemacht worden als im vergangenen Jahr.

Seine Obmann-Kollegen Manfred Böhmwalder (Wirtschaftsgemeinschaft Götzis) und Hanno Fuchs (Wirtschaftsgemeinschaft Bludenz) machten ihrerseits die gegenteilige Beobachtung. Sie sprachen von einem “sehr guten Samstag”, während hingegen der 8. Dezember aufgrund des Dauerregens eher durchwachsen ausgefallen sei. Auch nach Götzis kämen einige Schweizer, weil sie dort die Fachgeschäfte schätzten, sagte Böhmwalder. “Sie bilden nicht den Hauptteil unseres Geschäfts, aber auch keinen zu unterschätzenden Anteil”, so Böhmwalder.

“Die Leute sind in Kauflaune”

Wie Böhmwalder verwies auch Fuchs auf die Bedeutung eines Weihnachtsmarktes für das Weihnachtsgeschäft in der Innenstadt. “Dort trifft man sich, hat ein Erlebnis und spürt Emotionen”, sagte Fuchs. Der Weihnachtsmarkt in Bludenz sei geradezu ein Magnet.

Unisono waren die Obleute der Wirtschaftsgemeinschaften überzeugt, dass in ihren Städten bzw. Orten das Weihnachtsgeschäft zumindest das “sehr starke Niveau” des Vorjahres erreichen wird. “Die Leute sind in Kauflaune”, stellte Böhmwalder fest. Um dieses Ziel erreichen zu können, hofften die Obleute weiter auf gutes Wetter, speziell an den Wochenenden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Einkaufssamstag: Schweizer kurbelten Vorarlberger Geschäft an
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen