Akt.:

Einigung über “Betriebsprämie neu” bei Landwirten

Landesrat Schwärzler: Planungssicherheit für Bauern. Landesrat Schwärzler: Planungssicherheit für Bauern. - © VMH/Ludwig Berchtold
Nach intensiven Verhandlungen haben sich die Agrarreferenten der Bundesländer und Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich auf ein neues Modell für die Betriebsprämie im Rahmen der ersten Säule für Landwirte geeinigt.

“Künftig wird es nur noch zwei Prämienstufen geben, und zwar eine gemeinsam für Ackerland und Grünland und eine für einmähdige Wiesen, Almen, Hutweiden und Streuewiesen”, erläutert Agrarlandesrat Erich Schwärzler.

Für die Alpen soll es künftig eine praxisbezogene Lösung geben. Statt einer flächenbezogenen wird eine tierbezogene finanzielle Unterstützung eingeführt werden. Damit wurde dem Wunsch vieler Alpbewirtschafter Rechnung getragen.

“Für die Vorarlberger Landwirtschaft ist entscheidend, dass in Zukunft die Leistungen der Viehhaltung entsprechend berücksichtigt werden. Die diesbezüglichen Verhandlungen, auch mit einer Lösung für Kleinlandwirte, soll in den nächsten Monaten zum Abschluss gebracht werden. Vorarlbergs Bäuerinnen und Bauern brauchen Planungssicherheit für die Zukunft”, so Landesrat Erich Schwärzler.

(VLK)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
“Eine Rose ohne Duft ist für mich ein seelenloses Geschöpf”
Rankweil - Der bekannte Vorarlberger Gärtner spricht in den "7 zum Sonntag" über die Bedeutung eines Gartens, seine [...] mehr »
“Geschüttelt, nicht gerührt” – Livestream vom 7. Lehrlingsball
Bregenz. Am heutigen Samstagabend steigt der mittlerweile siebte Lehrlingsball unter dem Motto "James Bond" im Bregenzer [...] mehr »
Polizei warnt: Falsche Fünfziger in Vorarlberg im Umlauf
Schwarzach. Die Polizei warnt vor falschen Euro-Scheinen: Derzeit werden im Raum Vorarlberg gefälschte 50 Euro-Noten [...] mehr »
Pkw beschädigt zwei geparkte Fahrzeuge: Zeugen gesucht
Dornbirn. In der Nacht auf Samstag wurden in Dornbirn bei einem folgenschweren Unfall mehrere Fahrzeuge beschädigt. Die [...] mehr »
Doppelmayr Cable Liner in Kalifornien eröffnet
Wolfurt, Kalifornien. Die Vorarlberger Seilbahnfirma Doppelmayr Cable Car GmbH & Co KG (DCC) hat in Kalifornien mit [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!