Eine Million Euro hinter falscher Wand versteckt gefunden

Bei einem mutmaßlichen Drogenbaron in Italien hat die Polizei fast eine Million Euro in kleinen Scheinen gefunden – versteckt hinter einer doppelten Wand. Die Scheine in einem Gesamtwert von 936.000 Euro seien in Plastik eingeschweißt hinter der Wand unter einem Fenster entdeckt worden, teilte die Polizei im süditalienischen Bari am Samstag mit. Vermutlich stammt das Geld aus dem Drogenhandel.

Bei einer früheren Durchsuchung bei dem Verdächtigen hatte die Polizei im Mai bereits 60.000 Euro gefunden. Auch dieses Geld war hinter einer doppelten Wand versteckt. Nach lokalen Medienberichten war der Mann bei den Polizeirazzien nie zu Hause und befindet sich nach wie vor auf der Flucht.

(APA/ag.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: 21. Philosophicum ... +++ - "Flüchtlinge(n) helfen": Neues... +++ - 60 Prozent der Vorarlberger fa... +++ - Neue Vorarlberger Verordnung v... +++ - Vorarlberger Grüne im Livetalk... +++ - Initiativen: Brot soll nicht m... +++ - Weniger Firmenpleiten – Privat... +++ - Tag des Denkmals unter dem Mot... +++ - Von London direkt nach Vorarlb... +++ - Vorarlberg: Ehefrau ändert Mei... +++ - Die Schule der Zukunft - Bildu... +++ - Wahlkampf in Vorarlberg: Wegwe... +++ - "Politics to go" - Vorarlberge... +++ - Vorarlberg: 21-jähriger Deutsc... +++ - Vorarlberg: M-I Immobilien inv... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung