GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einbruch am Egger Gymnasium

Zum genauen Schadensausmaß ist derzeit noch wenig bekannt.
Zum genauen Schadensausmaß ist derzeit noch wenig bekannt. ©VOL.AT/Schmidt
Egg - Bislang unbekannte Langfinger machten sich an Tresoren des BORG Egg zu schaffen. Der Einbruch wurde Montag früh gegen 7.00 Uhr entdeckt.
Einbruch am BORG Egg

Noch gibt es von den Tätern keine Spur – soviel ist allerdings bekannt: Nachdem sich die Einbrecher über den Turnhallenbereich Zugang zur Schule verschafft hatten, schlugen sie die Scheiben des Schulwartbüros auf, und eigneten sich die Schlüssel für den administrativen Bereich, den Konferenzraum und das Direktorium an.

Die Täter haben im Direktorium schließlich zwei Tresore aus Kästen entwendet – um diese im Bereich der Lehrertoiletten aufzuflexen. Darin befanden sich sich nach Angaben von Direktor Reinhold Rinner Schuldokumente, aber auch eingeschweißte Maturafragen für die Nachzipf-Kandidaten. Diese ließen die Täter allerdings in der Schule zurück. Sonstige Wertgegenstände wie Computer blieben nach derzeitigem Kenntnisstand komplett unangetastet.

Aufgrund der Spurensicherung der Polizei im Schulgebäude durften die Schüler quasi einen zusätzlichen Ferientag genießen, ehe der Schulbetrieb nun am Dienstag aufgenommen wird. Denn Direktor Rinner schickte rund 250 Schüler kurz nach 8.00 Uhr bereits wieder nach Hause, damit die Ermittler ungestört ihrer Arbeit nachgehen konnten. Zehn Schüler, die eine Wiederholungsprüfung zu absolvieren hatten, konnte diese aber wie geplant am Montag ablegen.

Tresore in BORG Egg aufgebrochen

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Egg
  4. Einbruch am Egger Gymnasium
Kommentare
Noch 1000 Zeichen