Mehr Nachrichten aus Lustenau
Akt.:

Ein Sportfest für junge Kicker und Fans

In Feldkirch trifft sich die NW-Elite von Vorarlberg zu einer großen Veranstaltung. In Feldkirch trifft sich die NW-Elite von Vorarlberg zu einer großen Veranstaltung. - © VOL.AT/Veranstalter
Feldkirch. Bereits zum achten Mal messen sich Österreichs Nachwuchsmannschaften im Kampf um den Coca-Cola Cup, der offizielle U12-Bewerb von ÖFB und Coca-Cola.

Korrektur melden

 Am Samstag, den 5. Mai 2012 sind in Feldkirch insgesamt 16 Teams mit dabei wenn es darum geht, den Vorarlberger Landessieger zu küren. Dieser ist dann beim großen Finalturnier in Völkermarkt mit dabei, wo Mitte Juni auch der österreichische U12-Cup-Sieger ermittelt wird.

Auch ÖFB-Teamchef Marcel Koller freut sich darauf: „Ich finde den Coca-Cola Cup wirklich großartig – ein Turnier, das den Zeitgeist trifft, weil es Jugendliche für Fußball begeistert. Und vielleicht ist ja der eine oder andere mit dabei, der in ein paar Jahren den Weg bis ins A-Nationalteam schafft. Danke auch an Coca-Cola – denn Nachwuchsförderung bleibt oft im Verborgenen und ist keine Selbstverständlichkeit.“

Für Coca-Cola ist die Unterstützung dieses Turniers ein wichtiges Anliegen, wie Josef Faistenauer, Regional-Geschäftsleiter von Coca-Cola Hellenic erläutert: „Der Coca-Cola CUP verbindet Breiten- und Spitzensport in idealer Weise, denn die Nachwuchskicker von heute sind die Spitzenfußballer von morgen. Die Partnerschaft mit dem ÖFB ist eines der zentralen Elemente der Coca-Cola Sportinitiative in Österreich“.

Finale in Völkermarkt

Insgesamt nehmen 140 Nachwuchsmannschaften aus ganz Österreich bei neun Bundesländerturnieren am Coca Cola-CUP teil und spielen um einen der begehrten Finalplätze für die am 15. und 16. Juni in Völkermarkt/Kärnten stattfindende Veranstaltung. Qualifiziert sind die Sieger der Länderturniere, der Kärntner Fußballverband darf als Ausrichter zwei Mannschaften stellen. Das Siegerteam gewinnt ein Training mit einem Betreuer aus dem ÖFB-Trainerstab.

Die Teilnehmer beim Coca-Cola CUP 2012 in Feldkirch/Vorarlberg (10.00 – 14.00 Uhr)

Verein  Verein  Verein  Verein
FNZ Vorderwald Admira Dornbirn FC Dornbirn SC Austria Lustenau
SCR Altach FC Lauterach SC Göfis BW Feldkirch
FC Lustenau SC Hatlerdorf Dornbirner SV FC Nüziders
SC Bregenz FC Schwarzach SV Satteins SV Ludesch

Die bisherigen Sieger:  2011: VST Völkermarkt | 2010: FC Wacker Innsbruck | 2009: FC RB Salzburg | 2008: SK Rapid Wien | 2007: SC Eisenstadt | 2006: SV Ried | 2005 gab es kein Bundesfinale


Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Gesunde Zähne von Anfang an
Zahnprophylaxe zu Besuch in Kindergärten und Schulen. mehr »
Natürlich BIO in der Kummenbergregion
Das Gemeindezentrum Am Garnmarkt Götzis ist um eine Attraktion reicher. Der Bioladen öffnete kürzlich seine Pforten. mehr »
Lebenshilfe bedankt sich bei Freiwilligen
Das ehrenamtliche Engagement genießt hierzulande einen hohen Stellenwert und trägt maßgeblich zum „Mitanand“ [...] mehr »
Erfolgreiche Lehrlingsmesse amKumma
Altach/Kummenberg. (ver) Die zweite Ausgabe der Lehrlingsmesse amKumma ging im Altacher KOM über die Bühne. Die [...] mehr »
Schmuggler und Gauner aus Altach
... war der Titel einer weiteren Veranstaltung der Bürgerliste Altach+Die Grünen am sonnigen Sonntag. Dabei handelte [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!