Ein halbes Dutzend Österreicher für die Bulldogs

4Kommentare
Ein halbes Dutzend Österreicher für die Bulldogs
© Privat
Mit sechs Österreichern werden bei den Dornbirn Bulldogs die Transfer-Glocken eingeläutet. Neben diesen ersten Vollzugsmeldungen haben die Vorarlberger bereits den Großteil der neuen Mannschaft am Haken.

Thomas Vallant kommt neu vom EC KAC ins Ländle und will sich im Umfeld der Bulldogs weiter entwickeln. Der Verteidiger ist wie alle österreichischen U24-Spieler (Jg. 1994 und jünger) in der Erste Bank Eishockey Liga sowie in der SKY Alps Hockey League spielberechtigt. Ein weiteres Jahr das Bulldogs-Dress tragen werden auch seine Kärntner Landsleute Philip Siutz (Verteidigung) und Thomas Stroj (Tor).

Den Weg zum Shooting-Star eingeschlagen hat bei den Dornbirn Bulldogs der Lustenauer Dominic Haberl. Über hartes Training und Einsätze in beiden Ligen will Haberl zum Stammspieler werden. Über 70 Bewerbspiele (52 EBEL, 20 AlpsHL) bestritt der Sohn von VEU-Legende Sigi Haberl in seiner Premierensaison in Dornbirn. Denselben Weg ging auch Local-Hero Stefan Häußle, der nach dem Meistertitel in der zweiten Liga zum fixen Teil der Mannschaft von Head Coach Dave MacQueen wurde. Der gebürtige Dornbirner und Spieler der ersten Stunde bleibt seiner Heimat-Stadt auch in der sechsten Saison treu. Eine zentrale Rolle fällt weiterhin Lokalmatador Martin Grabher Meier zu. In 14 Saisonen als Profi feierte der erfahrenste Vorarlberger in der Bulldogs-Kabine drei EBEL-Meistertitel (2007 und 2008 mit Salzburg, 2012 mit Linz) und gilt als Vorbild für den Eishockey-Nachwuchs im Ländle.

Mehr wollen die Vorarlberger zum aktuellen Zeitpunkt offiziell nicht preisgeben. „Bei manchen Spielern geht es noch um Vertragsdetails oder Fristen, die einzuhalten sind“, erklärt Manager Alexander Kutzer. Die Frage ob das Gesamtgesicht der Bulldogs ähnlich spektakulär wie letztes Jahr in einem Kino präsentiert wird, lässt Kutzer offen: „Wir arbeiten laufend an Ideen um Eishockey auch im Sommer für unsere Fans interessanter zu machen.“

Tor: Thomas Stroj
Verteidigung: Philip Siutz – Thomas Vallant
Sturm: Dominic Haberl – Stefan Häußle – Martin Grabher Meier

Quelle: cd Mediateam/ DEC

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Noch immer mangelhafte Post-Zu... +++ - "Burka-Verbot": Polizei will "... +++ - Vorarlberg: Skurrile Anzeige a... +++ - Erste Eindrücke des Street Foo... +++ - Vorarlberg: S.I.E eröffnete of... +++ - Bildungskonferenz in Vorarlber... +++ - Volkspartei möchte "bürgerlich... +++ - Vorarlberg: FPÖ bezeichnet ÖVP... +++ - Motto-Party statt Gala: 7. Auf... +++ - Ausgeglichenes Budget bleibt o... +++ - Die Benzinspur zerrinnt im Was... +++ - Nach fast fünf Jahrzehnten: My... +++ - Wasserrettung übt dieses Woche... +++ - Vorarlberg: SPÖ will Heizkoste... +++ - Vorarlberg: Austria Lustenau p... +++
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung