Ein fast normaler Leihwagen: Lust auf eine Spritztour mit dem Tesla Model S?

Spritztour im Tesla-Boliden gefällig?
Spritztour im Tesla-Boliden gefällig? - © Tesla
Für manche ist er das Traumauto schlechthin, auf jeden Fall liegt er im Trend und setzt Maßstäbe: der Tesla Model S. Wer das nötige Kleingeld hat und das auch zeigen will, stellt sich den Elektro-Sportler als Zweitwagen vor die Tür. Und für wen er unerschwinglich ist, der macht einen Ausflug in die Schweiz. Dort gibt es ihn als fast normalen Mietwagen.

Der größte Schweizer Autovermieter Europcar hat den Tesla Model S ins Programm aufgenommen. In einer ersten Testphase stehen 10 Exemplare an vier Standorten, darunter Zürich, zur Verfügung.

“Wahnsinn!” – Eine Fahrt im Tesla Model S 4×4


Wer also selbst erfahren will, ob die Beschleunigungswerte wirklich dermaßen eindrücklich sind, sollte es sich überlegen. Die Zahlen auf dem Papier jedenfalls sind es: 0 auf 100 km/h in 3,3 Sekunden – ohne Gangsortieren, Motorbrummen, quietschende Reifen.

Möglich machen es ein 262 PS starker E-Motor an der Vorderachse, der einen 422 PS starken Motor an der Hinterachse ergänzt. Macht zusammen fast 700 PS. Aber wirklich spürbar sind die 660 Newtonmeter, die den Supersportler vom Stand weg nach vorne treiben.

Immer noch billiger als selbst zu kaufen

Ein Tag mit dem neuen Tesla Model S 4×4 kostet 330 Franken (rd. 300 Euro), darin sind 200 Kilometer inbegriffen. Nicht ganz billig, aber angesichts des Neupreises von 90.000 Euro aufwärts fast ein Schnäppchen. Und volltanken muss man ihn vor der Rückgabe auch nicht. Für eine rasante Testfahrt sollte das allemal reichen, aber wer zuviel Spaß hat, zahlt 2,91 Franken (2,64 Euro) pro zusätzlich gefahrenem Kilometer.

Richtig teuer wird es allerdings, wenn man einen Unfall baut. Der Selbstbehalt bei einem vom Mieter verursachten Schaden liegt bei 6.000 Franken. Um dieses Geld bekommt man ganz anständige Gebrauchtwagen, also Vorsicht bei der Kurvenhatz. (red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Mutmaßliche Täter ... +++ - Die Radball Weltmeister aus de... +++ - Schnullerbaum Lochau: Der groß... +++ - Dank Antenne Vorarlberg: 2-jäh... +++ - Vorarlberger Hotelier in Barce... +++ - Vorarlberger Rollstuhlclub ENJ... +++ - Land Vorarlberg sieht geglückt... +++ - NEOS Vorarlberg sprechen sich ... +++ - Die dunkle Jahreszeit erhöht d... +++ - Vorarlberger Sozialjobs im Kol... +++ - Erster Schnee unter 1.000 Mete... +++ - Appell der Kirchen an die Regi... +++ - Staatsmeisterschaften im Halle... +++ - Vorarlberg: Umweltzeichen für ... +++ - Live von der Projektvorstellun... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung