GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

In Feldkirch kann jetzt geskatet werden

Skaterpark hat Praxistest bestanden
Skaterpark hat Praxistest bestanden ©Stiplovsek
Feldkirch - Skater aus dem ganzen Land geben der neuen Feldkircher Anlage Bestnoten.
Skaterpark in Feldkirch Oberau

Der neue Skaterplatz in Feldkirch Oberau hat seine Feuertaufe hinter sich. Und sieht man von ein paar Schrammen an Knien und Boards ab, hat er sie bestanden. „Ein echter Streetpark“ eben; um das zu erleben, fuhren die Jugendlichen früher nach Innsbruck. Nachdem der TÜV die Anlage abgenommen hat und letzte Adaptierungen vorgenommen wurden, steht dem Skatevergnügen nun nichts mehr im Weg. „Ich freue mich, dass Feldkirch beim Schulzentrum Oberau ab sofort einen Skateanlage bieten kann, wie sie sich die jungen Sportler wünschen“, so Bürgermeister Wilfried Berchtold.

Mehrere Freizeitmöglichkeiten

Der Skatepark ist Teil des multifunktionalen Spiel- und Freiraums Oberau, den die Stadt Feldkirch mit Unterstützung des Landes Vorarlberg realisiert. Schiefe Ebenen, Rails, ein Bowl, Banks, Flats, Curbs und Transitions bilden ein attraktives Skateareal, das von allen Altersgruppen genutzt werden kann. Ein Beachvolleyballplatz, ein öffentlicher Tschuttplatz, ein Mehrzweckplatz sowie ein Kinderspielplatz werden durch den Skatepark ergänzt.

Offizielle Eröffnung im September

Eröffnet werden soll der Skatepark Gisingen Oberau im Rahmen eines Skateevents Ende September, bei dem die jungen Skater ihr akrobatisches Können unter Beweis stellen werden. Bis dahin ist Zeit, sich schon mal mit der neuen Anlage vertraut zu machen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. In Feldkirch kann jetzt geskatet werden
Kommentare
Noch 1000 Zeichen