GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eichhörnchen stirbt nach Befreiung aus Gullydeckel

Leider kein Happy-End für den kleinen
Leider kein Happy-End für den kleinen "Erwin-Gullyver". ©EPA
Lange konnte sich "Erwin" nicht seiner wiedergewonnenen Freiheit erfreuen: Wenige Stunden nach der polizeilichen Rettungsaktion verstarb das Tier. Wahrscheinlich hat es den Stress nicht verkraftet.

Laut spiegel.de bestätigte die Polizei den Tod des Eichhörnchens bereits. Es sei leblos im Garten einer Anwohnerin aufgefunden worden. Zuvor war das Eichhörnchen von den Einsatzkräften mit Hilfe von Olivenöl aus einer misslichen Lage befreit worden. Es hatte sich mit dem Kopf in einem Gullydeckel verfangen. “Erwin” oder “Gullyver”, wie die Polizisten das Nagetier tauften, wurde bei der Befreiungsaktion nicht verletzt. Wahrscheinlich ist das Tier an einem Schock gestorben.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Welt
  3. Eichhörnchen stirbt nach Befreiung aus Gullydeckel
Kommentare
Noch 1000 Zeichen