GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Saisonabschluss der Kletterer

©Privat
Rund 60 Kinder und Nachwuchs-Athleten gingen bei der Landesmeisterschaft in den Disziplinen Lead und Speed in der Dornbirner Kletterhalle K1 an den Start und zeigten ihr Können. Neben den Landesmeistern in diesen zwei Disziplinen wurden auch die Sieger im Ländlecup der Saison 2016/2017 gekürt.

Der diesjährige Ländlecup ging mit der Landesmeisterschaft der Disziplinen Lead und Speed in die vierte und letzte Runde. Rund 60 Kinder und Jugendliche, von den Super-Minis (Jg. 2010/11, keine Ländlecup-Wertung) bis zur Jugend A (Jg. 2000/01), stellten an der Kletterwand ihre Geschicklichkeit, Kraft und Geschwindigkeit unter Beweis. Wie auch schon im letzten Jahr war wieder die große Anzahl an teilnehmenden „Minis“ (U10) besonders auffällig. Das macht deutlich, dass der Klettersport laufend an Attraktivität gewinnt und für Nachwuchs somit bestens gesorgt ist. Besonders viel Nachwuchs verzeichnet man bei der AV Jugend Dornbirn.

Zwei Seriensieger bei Ländlecup

Besonders groß auf zeigten bei der diesjährigen Ländlecup-Serie der Hittisauer Valentin Dür (AV Jugend Egg) sowie erwartungsgemäß auch der Frastanzer Johannes Hofherr. Beide konnten alle vier Bewerbe für sich entscheiden. Aber auch auf echte Spezialist*innen wurde man aufmerksam. So konnte der für die AV Jugend Egg startende Thomas Ritter (U18) in der Disziplin Speed den ersten Platz erreichen.

Die gesamten Ländlecup-Ergebnisse sowie die Ergebnis der Landesmeisterschaft Lead und Speed finden Sie in beiliegender Ergebnisliste oder unter www.klettern-vorarlberg.at.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. Saisonabschluss der Kletterer
Kommentare
Noch 1000 Zeichen