GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kindermusical „Sammy“ beruht auf wahrer Geschichte

Die kleinen Künstler sangen sich in die Herzen der Zuschauer.
Die kleinen Künstler sangen sich in die Herzen der Zuschauer. ©ME
Volksschule Großdorf führte Musical über einen Brillenkaiman in der Subersach auf.
Bilder von der Aufführung

Egg/Großdorf (me) Insgesamt 33 Volksschulkinder mit Bademänteln, Krokodilmasken, Schlauchbooten und Schnorcheln oder als Fische verkleidet agierten auf der Bühne im voll besetzten Landammann-Saal in Großdorf. Die Volksschüler begeisterten mit der Aufführung des Musicals „Sammy”.

 

Krokodil in der Subersach

Das Stück beruht auf der Geschichte des legendären Krokodils, das vor einigen Jahren am Straberg-Nievenheimer See für Aufsehen sorgte. Sein Besitzer Jimmy will ihm nur etwas mehr Bewegungsfreiheit bieten als in der Badewanne, doch der Brillenkaiman taucht in die Tiefen des Wassers ab. Die Großdorfer Volksschüler ließen es in die Subersach entwischen. Die Angst der Badegäste schlägt in Sympathie für das „süße” Krokodil um. Sie verteidigen es vor Tauchern und Jägern, die das arme und im Grunde harmlose Tier töten sollen. Schließlich findet der Brillenkaiman in einem Zoo ein neues Zuhause.

Berührend

Der Text für dieses Kindermusical stammt aus der Feder von Veronika te Reh, die Musik komponierte Wolfgang König. Die Organisation und Leitung des Musical-Projekts übernahm Lehrerin Carmen Willi. Im Rahmen des Unterrichts wurden Kulissen gebaut, Kostüme genäht und in vielen Stunden das Musical einstudiert. Unterstützt von Lehrerinnen der Volksschule Großdorf sowie Schülereltern, die in vielen Belangen unterstützend wirkten, entstand ein bestens einstudiertes, berührendes Kindermusical. Am Klavier begleitete Marleen Sohler, Markus Hammerer spielte Schlagzeug. Für Ton und Licht zeichneten Thomas Dorner und Simone Voppichler verantwortlich.

Zwei Vorstellungen

„Wir mögen an dem Musical einfach alles, es ist so cool“, äußerten sich die kleinen Mitwirkenden. Bei beiden Vorstellungen gab es begeisterten Applaus von den Hunderten Besuchern. Im Rahmen der ersten Aufführung bedankten sich Kinder, Eltern und Lehrerinnen bei der scheidenden Direktorin Waltraud Dorner.

 

 

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Egg
  3. Kindermusical „Sammy“ beruht auf wahrer Geschichte
Kommentare
Noch 1000 Zeichen