EBEL-Trio hofft auf Sprung in CHL-Achtelfinale

Entscheidende Tage in der CHL-Gruppenphase
Entscheidende Tage in der CHL-Gruppenphase - © APA (Archiv/Schlager)
Österreichs Eishockey-Vertreter hoffen in der Champions Hockey League (CHL) auf eine historische Bestmarke. Mit den Vienna Capitals, Red Bull Salzburg und dem KAC sind alle drei Clubs noch im Rennen um den Einzug ins Play-off. Am Dienstag (19.45 Uhr/live ORF Sport+) will der Meister vorlegen: Die Capitals stünden bei einem Auswärtserfolg beim EV Zug in der entscheidenden Phase.

Die Schweizer verließen Wien vor einer Woche als 3:5-Verlierer. Dadurch tat sich für die Capitals die Chance zum Sprung auf Rang zwei hinter Jyväskylä auf. Für Head Coach Serge Aubin ist die Ausgangslage klar: “Zug ist der Favorit. Die Schweizer werden sicher anders auftreten als beim ersten Spiel in Wien. Aber wir sind bereit.” Am Mittwoch sind Salzburg gegen die Grizzlys Wolfsburg (19.30) und der KAC bei den ZSC Lions aus Zürich (19.45) ebenfalls auf Siege angewiesen.

Die Capitals hoben am Montag nach Zürich ab. Zug ist rund 30 Kilometer entfernt. Neo-Goalie Pekka Tuokkola darf sich bei seinem Debüt für die Hauptstädter auf Arbeit einstellen. “Die Herausforderung ist natürlich groß”, sagte der Finne vor dem Antritt in der mehr als 7.000 Zuschauer fassenden Bossard Arena. In der EBEL wärmten sich die “Caps” am Samstag mit einem 2:0 gegen Dornbirn auf. Das Team blieb damit im elften Pflichtspiel in Folge ungeschlagen.

Den Capitals hilft beim Leader der Schweizer National League nur ein Sieg nach regulärer Spielzeit für den Einzug in die K.o.-Phase der CHL (Achtelfinale). Salzburg muss gegen Wolfsburg indes in der Eisarena nach Verlängerung bzw. Penaltyschießen siegen, um Platz zwei hinter dem überlegenen Tabellenführer Tampere einzufahren. Die Mozartstädter haben bisher immer das Play-off der CHL erreicht.

“Wir sind heiß und wollen gewinnen. Wir wollen die Wolfsburger von Beginn an unter Druck setzen”, kündigte Stürmer Alexander Rauchenwald an. Wie die Capitals dürfen auch die Salzburger auf ein Erfolgserlebnis bauen. In Wolfsburg gewannen die in der Liga strauchelnden “Roten Bullen” mit 5:4.

Der noch nie im CHL-Play-off gestandene KAC misst sich ebenfalls mit einem Gegner aus der Schweiz. Die ZSC Lions sind in der Liga aktuell zwar nur Siebenter, aber dennoch zu favorisieren. In der Gruppe liegen der KAC und Zürich mit je acht Punkten gleichauf, auch hier ist Platz eins an Titelverteidiger Frölunda Göteborg vergeben. Das Hinspiel vor einer Woche gewannen die Klagenfurter mit 2:1 n.V. und bauten damit ihre hervorragende Bilanz gegen Schweizer Teams mit 10:1 Siegen in CHL bzw. Europa Cup (seit 1965) aus.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Schwertransport mit 300 Tonnen... +++ - Koblach gab 36 Briefwahlkarten... +++ - Personelle Konsequenzen bei de... +++ - 56-Jährige aus Wolfurt wird se... +++ - "Freiheitliche Wirtschaft star... +++ - Vorarlberg: Mann (72) zückt Pi... +++ - Neuer Steg über die Dornbirner... +++ - Ikea in Lustenau: In zwei Jahr... +++ - Straße nach Langen in der Nach... +++ - Gastgeben auf Vorarlberger Art +++ - "Gustav" eröffnet im Zeichen e... +++ - Tirol muss Hebammenmangel in V... +++ - Vorarlberg: Polizeiaktion "Apf... +++ - Ab 23. Oktober kann der Heizko... +++ - Vorarlberger Skirennläuferin K... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung