GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ortsdurchfahrt im Sunnadorf in neuem Glanz

Groß und Klein weihten gemeinsam die Straße ein.
Groß und Klein weihten gemeinsam die Straße ein. ©Henning Heilmann
Mit einem durchgehenden Gehsteig und einer Straßenbeleuchtung hat sich die Verkehrssicherheit der L73 durch Düns auch für Fußgänger erhöht. Ebenso wurde die Montanastbrücke instandgesetzt und eine Entwässerung errichtet.
Düns feierte verkehrssicheren Ausbau der L73

 „Düns hat ein neues und positives Erscheinungsbild erhalten“, pries Bürgermeister Gerold Mähr die gelungene Umsetzung der Straßenerneuerung. Sein besonderer Dank galt der hervorragenden Zusammenarbeit mit den beteiligten Firmen sowie Diplom-Ingenieur Johann Siemayr und Wolfgang Jenny als Projektverantwortliche. Besonderes Lob ging an die ausführende Firma Hilti und Jehle, welche es geschafft habe, das Gesamtprojekt in Rekordzeit von April bis Oktober umzusetzen. Im Einzelnen hob er die ökologisch effiziente LED-Straßenbeleuchtung hervor,  für welche sich Lothar Beck verantwortlich zeichnete. Besonders schön geworden sei auch die in Eigenleistung am Lindenplatz errichtete Steinmauer. 

Vorbildlicher Prozess
Von einem „vorbildlichen Prozess von der Idee bis zur Realisation“ sprach Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser. Besonders lobte er die optimierte Verkehrssicherheit durch den neuen Gehsteig und die gute Zusammenarbeit mit den Anrainern, welche für dessen Realisation aufgrund des Platzmangels Grundstücke abgetreten haben. Sein ausdrücklicher Dank galt den regionalen Baufirmen für die Einhaltung des Zeit- und Kostenplans: „Die heimische Wirtschaft hat ihre Leistungsfähigkeit bewiesen“.

Feierliche Segnung
Pfarrer Niklaus Mottier segnete feierlich die Straße, die kurze darauf dem Verkehr übergeben wurde. Schüler der Volksschule Düns erinnerten in ihrer zur Eröffnung der Straße einstudierten Darbietung daran, dass die neu asphaltierte Straße nicht zum Rasen einladen sollte und das Auto auch mal stehen gelassen werden kann: „Hey Stinker geh vom Gas“. Die Kindergartenkinder hatten den Bauprozess aufmerksam beobachtet und präsentierten in bunten Bildern ihre Eindrücke. Zur musikalischen Begleitung trat die Gemeindemusik Schnifis auf. Anschließend saßen viele Gäste bei herrlichem Wetter und Bewirtung durch die Feuerwehr Düns noch lange beisammen. Unter den Gästen der Eröffnungsfeier verweilte auch die Bürgermeister Walter Rauch aus Dünserberg sowie Anton Mähr aus Schnifis, welcher die Gemeindemusik verstärkte.

Gemeinsame Investition
Die Gesamtinvestitionen zur Erneuerung der Straße, zur Errichtung des Gehsteigs, zum Neubau der Straßenbeleuchtung und zur Instandsetzung der Montanastbachbrücke betrugen 835.000 Euro, wovon das Land Vorarlberg 605.000 Euro und die Gemeinde Düns 230.000 Euro trugen.  Die Kosten der Kanalisation betrugen etwa weitere 100.000 Euro und wurden von der Gemeinde getragen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Düns
  3. Ortsdurchfahrt im Sunnadorf in neuem Glanz
Kommentare
Noch 1000 Zeichen