GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Hoch auf den Schuldirektor

Vzbm. Robert Mähr, BM Gerold Mähr, Lydia Reisch, Manfred Dobler, Petra Friesli, Doris Walser
Vzbm. Robert Mähr, BM Gerold Mähr, Lydia Reisch, Manfred Dobler, Petra Friesli, Doris Walser ©Henning Heilmann
Düns. (he) Fast 29 Jahre leitete Schuldirektor Manfred Dobler die Volksschule Düns. Einen stimmungsvollen Abschied mit Musik, Theater und viel Herz bereiteten die Kindergarten- und Schulkinder dem beliebten Lehrer und langjährigen Direktor.
Dankesfeier für langjährigen Schuldirektor

In fehlerfreiem Italienisch und auf Deutsch begrüßten die Viertklässler herzlich ihren langjährigen Lehrer und Schuldirektor zum feierlichen Dankesprogramm. Als erstes kamen die Kindergärtler auf die Bühne, welche die „Vogelhochzeit“ mit einem lustigen, auf den Ruhestand des Schuldirektors umgeschriebenen Text trällerten. Die Viertklässler überreichten dem Direktor ein Album mit Fotos aus 29 Jahren in Düns. Anschließend wurde von den Schülern und Zuschauern laut „Ein Hoch auf Dich“ für Manfred Dobler angestimmt, verbunden mit einem herzlichen Dank an den beliebten Schuldirektor.

Lob und Zeugnis

Bürgermeister Gerold Mähr sprach von einer Dankesfeier, die eine hohe Wertschätzung für den langjährigen Schuldirektor zum Ausdruck bringe. „Es ist Manfred Dobler in einer beeindruckenden Art und Weise gelungen, die Schüler für spätere Herausforderungen zu rüsten. Ebenso nahmen immer wieder Schüler auf Wettbewerben im Spitzenfeld teil“, lobte Mähr die Erfolge des Schuldirektors an der Volksschule Düns. Als Dankeschön wurde dem langjährigen Direktor der Volksschule für die Pension eine Auswahl an Reiseführern mit Schwerpunkt Italien geschenkt. Ein Abschlusszeugnis durfte natürlich nicht fehlen, in welchem auch „Frisurenvielfalt“ und „Kaffeekonsum“ benotet wurden.

Bärtige Zwerge

Im Anschluss betraten die Schüler als bärtige Zwerge die Bühne: „Sagt uns, welche Wünsche stecken, in diesen geheimnisvollen Säcken?“ Dazu zählte ein Ruhekissen, das dem Volkschuldirektor überreicht wurde. Anschließend flogen die besten Wünsche für den Ruhestand mit Luftballons in den Himmel. Wesentlichen Anteil daran, dass die Schüler ihrem beliebten Lehrer und Schuldirektor ein feierliches Abschiedsprogramm bereiteten, hatte Sabine Mungenast, die die Auftritte koordinierte und die Proben leitete. Zum Abschluss spielte die Brass Band unter Leitung von Lothar Uth auf.

Nachfolge geregelt

Insgesamt war Manfred Dobler 40 Jahre im Schuldienst tätig. 1977 begann er als Lehrer in Raggal und wechselte 1978 nach Frastanz, wo er bis einschließlich 1988 tätig war. 1989 trat Dobler die Nachfolge von Hans Morscher als Schuldirektor in Düns an. Auf ihn folgt nun Wolfgang Lässer, zuvor Schuldirektor in Nenzing, welcher sich entschied, nach Düns zu wechseln. Zu den Gästen der Feier zählten neben Bürgermeister Mähr, Vizebürgermeister Robert Mähr und Pfarrer Niklaus Mottier auch Andrea Nachbaur und Larissa Erhardt vom Kindergarten Düns. Selbstverständlich erwies Dobler mit Lydia Reisch, Petra Friesli und Doris Walser auch das gesamte Lehrerkollegium die Ehre.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Düns
  3. Ein Hoch auf den Schuldirektor
Kommentare
Noch 1000 Zeichen