Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Drogenring mit 22 Verdächtigen in Kärnten ausgehoben

Schlag gegen die Drogenkriminalität
Schlag gegen die Drogenkriminalität ©APA (dpa)
Die Polizei hat in Kärnten einen Drogenring mit 22 Beteiligten ausgehoben. Ein 29-jähriger Mann aus dem Bezirk Völkermarkt hatte von Dezember 2017 bis März 2018 mindestens 3.000 Stück Ecstasy, 150 Gramm Kokain und 80 Gramm Cannabis im Internet bestellt und an weitere Dealer und Konsumenten verteilt. Er wurde festgenommen, die weiteren Beteiligten angezeigt, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Laut Polizei hatten alle Beteiligten ihre eigenen Rollen: Zwei der Tatverdächtigen fungierten als Geldgeber und investierten in den Ankauf der Drogen, sie erwarteten sich hohe Gewinne. Ein “Kunde” wurde als Geldeintreiber verwendet. Beteiligt waren auch die Mutter und die Schwestern des 29-Jährigen: Sie verteilten die Drogen an Abnehmer, nahmen die Lieferungen entgegen und führten Kurierfahrten durch.

Zwei weitere Sub-Dealerinnen verkauften laut Polizei mindestens 550 Stück Ecstasy, 30 Gramm Kokain und 50 Gramm Cannabis an einen Jugendlichen, der es wiederum an andere Jugendliche verteilte. Ein weiterer Verdächtiger verkaufte mindestens 150 Stück Ecstasy sowie auch Drogenersatzmittel.

Der 29-Jährige war bereits im März von Beamten des Einsatzkommandos Cobra in Völkermarkt festgenommen worden. Bei der anschließenden Hausdurchsuchung wurden noch 22 Gramm Kokain und Ecstasy sichergestellt. Der Mann wurde in die Justizanstalt Klagenfurt gebracht.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Drogenring mit 22 Verdächtigen in Kärnten ausgehoben
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen