GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Drei Streif-Opfer in einem Zimmer

Für den Mitfavoriten auf den Gesamtweltcup, Aksel Lund Svindal, ist die Saison nach dem Sturz auf der Streif vorbei.
Für den Mitfavoriten auf den Gesamtweltcup, Aksel Lund Svindal, ist die Saison nach dem Sturz auf der Streif vorbei. ©APA/AFP
Selbe Stelle, selbe Verletzung, selbes Krankenzimmer - und die selbe Krankenschwester. Georg Streitberger, Florian Scheiber und Aksel Lund Svindal sind nach ihren schweren Verletzungen von der Streif-Abfahrt schon wieder zu Scherzen aufgelegt.
Schwere Stürze auf der Streif
Fill-Sieg von Stürzen überschattet

Streitberger und Svindal waren im Abfahrtsrennen am Samstag schwer gestürzt, Scheiber hatte sich am Donnerstag im Training zur Abfahrt verletzt. Und da er bereits auf Krücken unterwegs ist, haben die beiden noch bettlägerigen Herren in Scheiber auch gleich besagte Krankenschwester gefunden. Immerhin haben die drei nach ihren Operationen in der Privatklinik Hochrum bei Innsbruck bereits wieder Spaß.

Same kompression, same injury, same room!!! and same nurse! but we have fun!!✌️✌#axellundsvindal #floscheiber #streif #hochrum #saalbach #itsgettingbetter

Posted by Georg Streitberger / offizielle Fanpage on Sonntag, 24. Januar 2016

Geteiltes Leid scheint halbes Leid zu sein, selbst bei saisonbeendenden Verletzungen. Der Fanclub von Streitberger hatte das Bild der drei Athleten veröffentlicht.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Wintersport
  3. Drei Streif-Opfer in einem Zimmer
Kommentare
Noch 1000 Zeichen