GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Drei Niederlagen für die AKA

Krnjic, Fink & Co. von der U16 hatten nur kurz Grund zum Jubeln, am Ende siegte das Team der AKA Sturm Graz.
Krnjic, Fink & Co. von der U16 hatten nur kurz Grund zum Jubeln, am Ende siegte das Team der AKA Sturm Graz. ©cth
Keine Punkte gab es für die Ländle-AKA-Auswahlen gegen Sturm Graz. 
Drei Niederlagen für die AKA

Dornbirn/Altach/Hohenems. Nichts zu holen gab es am vergangenen Wochenende bei den letzten Heimpartien der AKA-Auswahlen U15, U16 und U18 gegen die Alterskollegen der AKA Sturm Graz in der Cashpoint Arena in Altach und im Herrenriedstadion in Hohenems. So mussten die U15 (0:5) und die U18 (0:4) klare zu Null-Niederlagen einstecken, das U16-Team von Roman Ellensohn und Helmut Hafner ging zwar zweimal in Führung (1:0 und 2:1), musste sich am Ende aber ebenfalls mit 2:5 gegen die Steirer geschlagen geben.

 

Damit gehen die Vorarlberger Auswahlen auf dem letzten Platz (U18, U16) bzw. auf dem zehnten Rang (U15) in die Winterpause der ÖFB-Jugendliga. 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Dornbirn
  3. Drei Niederlagen für die AKA
Kommentare
Noch 1000 Zeichen