Akt.:

“Dr. Jörg Haider Gebetsliga” outete sich als Scherz

Betreiber der Website wollte "Haider-Kult" verspotten. Betreiber der Website wollte "Haider-Kult" verspotten. - © Screenshot, heiligerhaider.wordpress.com
Nicht alles aus Kärnten was für Kopfschütteln sorgt ist letztendlich ernst gemeint: Die nach dem Unfalltod des ehemaligen Landeshauptmannes gegründete “Dr. Jörg Haider Gebetsliga” hat sich am Dienstag offiziell als Scherz geoutet.

 (1 Kommentar)

Es habe sich um eine “kleine Website, die den ‘Haider-Kult’ des BZÖ bzw. der FPK verspotten sollte”, gehandelt, ist auf der “Heiligerhaider”-Website zu lesen. Wer dahinter steckt, wurde nicht verraten.

Viele, auch internationale Medien hatten seit deren Gründung im Februar 2009 über die “Dr. Jörg Haider Gebetsliga” berichtet. Ziel der satirischen Plattform war unter anderem, einen Seligsprechungsprozess für Haider im Vatikan zu erreichen.

Zahlreiche Zugriffe auf Haider-Website

Mehr als 224.000 Zugriffe gab es seitdem, davon allein knapp 80.000 in den vergangenen Wochen, als der Kärntner Korruptionsskandal aufflog. Man habe mit der Seite keinen einzigen Euro verdient, beteuert der Betreiber auf der Homepage. Diese sei auch nicht auf Initiative der SPÖ oder der Grünen entstanden, denn: “Die Seite ist viel zu erfolgreich und gut gemacht um von einer politischen Partei zu kommen.”

(APA)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 1

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Hacker knackten Twitter-Account des russischen Regierungschefs
Hacker haben im Kurznachrichtendienst Twitter den Zugang des russischen Regierungschefs Dmitri Medwedew geknackt. Die [...] mehr »
Smartphones und Tablets treiben Wachstum von Lenovo
Das Geschäft mit Smartphones und Tablets hat dem weltgrößten PC-Hersteller Lenovo viel Geld in die Kassen gespült. [...] mehr »
A1-Zahlscheinentgelte sind laut OGH rechtswidrig
Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat einen weiteren Sieg im Kampf gegen Zahlscheingebühren errungen. In [...] mehr »
Baby-Gadget soll das Leben der Eltern erleichtern
Ein Baby ist ja bekanntlich viel Arbeit. Es hält einen ständig auf Trab, Schlaf und Entspannung lassen zu wünschen [...] mehr »
“Bücherkrieg”: Autoren-Proteststurm gegen Amazon wegen Preisdrucks
Amazon setzt seine schroffe Verhandlungstaktik im Kampf um niedrigere Preise immer breiter ein. Mehr als 900 Autoren, [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!