Mehr Nachrichten aus Dornbirn
Akt.:

Dornbirner Schütze: Hoffnung auf DNA auf Munition

Zeugnisse der Wahnsinnstat in Dornbirn. Zeugnisse der Wahnsinnstat in Dornbirn. - © VOL.AT/Paulitsch
von VN/Wolfgang Heyer - Dornbirn - Im Fall des unbekannten Schützen, der am Wochenende in Dornbirn mehrere Schüsse abgab, laufen die Ermittlungen weiterhin auf Hochtouren.

 (7 Kommentare)

Noch fehlt jede Spur von dem Unbekannten. Die Ermittler erhoffen sich allerdings von der Auswertung der Munition weitere Rückschlüsse. „Wir gehen davon aus, dass sich auf der Munition auch DNA befindet, daher werden wir die Hülsen ganz genau untersuchen“, erklärt ein Beamter der Polizeiinspektion Bregenz auf VN-Nachfrage. Wie lange die Kontrolle andauern wird, war vorerst nicht abzuschätzen.

Mittlerweile ist jedoch bekannt, dass es sich bei der Waffe um eine Faustfeuerwaffe handle – der Schütze verwendete also entweder eine Pistole oder einen Revolver.

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 7

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Zwei EM-Medaillen sind eingeplant
Bei der ESKA Stilrichtungs-Europameisterschaft, die vom 28. - 30. November in Zürich stattfindet, werden unter den fast [...] mehr »
Ländle TV - DER TAG
Zum Auftakt des Weihnachtsgeschäftes war Ländle TV - DER TAG heute im Messepark in Dornbirn. Der Messepark [...] mehr »
Tamira Paszek im Talk
Die Profi-Tennisspielerin Tamira Paszek bereitet sich derzeit in Dornbirn auf die neue Saison vor. mehr »
Dornbirn präsentiert 243-Mio.-Euro-Budget
Die Stadt Dornbirn hat ihr Budget für das Jahr 2014 präsentiert. Der Fokus Vorarlbergs Einwohnerstärkster Stadt liegt [...] mehr »
Laubbläser erregen Gemüter in Dornbirn - Alternativen kein Thema?
Dornbirn - Als "laut und unnötig" werden die benzinbetriebenen Laubbläser der Stadt Dornbirn im Bürgerforum [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!