Spiel und Spaß rund ums Pferd

Von Gemeindereporter Carmen Thurnher
Akt.:
Zwei- bis dreimal in der Woche kommen Kinder zu Bigit Ulmer-Schmid um zu "FEBSEN".
Zwei- bis dreimal in der Woche kommen Kinder zu Bigit Ulmer-Schmid um zu "FEBSEN". - © cth
Vereine im Fokus: Landesverband Reitpädagogik Vorarlberg. Seit zwei Jahren gibt es in Vorarlberg einen reitpädagogischen Verein.

Dornbirn. „FEBS” – steht für Fantasie, Erlebnis, Bewegung und Spiel. Dabei knüpfen Kinder zwischen 3 und 10 Jahren spielerisch erste Pferdekontakte. Putzen, reiten, Spiele, füttern, Ausritte, das alles gehört zu einer abenteuerlichen FEBS-Stunde. Mehrere Male in der Woche treffen sich auch in Dornbirn zahlreiche Kinder im Garten von Birgit Ulmer-Schmid, um die Faszination Pferd zu erleben. Birgit Ulmer-Schmid ist eine von acht zertifizierten reitpädagogischen Betreuerinnen, die zum Verein gehören. An verschiedenen Standorten, können Kinder das FEBS-Programm mehrmals wöchentlich nutzen. Im Spiel tauchen die Kinder in eine eigene Welt ein, das Pferd wird zum Freund, Beschützer, Spielgefährten und Begleiter.

Lustige Stunden mit dem Pferd garantiert

„Die Kinder genießen einfach die Zeit mit dem Pferd. Oft geht es gar nicht einmal nur ums Reiten, sondern den Kontakt. Dann wird gestriegelt, gefüttert und das Tier besser kennen gelernt”, so Ulmer-Schmid. Auch für sie sind die Stunden mit ihren kleinen Schützlingen ein echtes Highlight. „Es ist einfach schön, wenn ich sehe mit welcher Begeisterung die Kinder dabei sind und wie sie nach und nach Vertrauen zu dem Tier finden”, beschreibt sie auch die Motivation, wieso sie so gerne neben einem ausgefüllten Berufsalltag viele Stunden für die Reitpädagogik investiert.

Gegründet wurde der Landesverband für Reitpädagogik am 11. Jänner 2012. Ziel des Vereines ist die Förderung von Menschen, insbesondere Kindern zur Anregung von Fantasie, Erlebnis von Natur und Landschaft, Sammlung von Bewegungserfahrungen und zur Ermöglichung des ausgiebigen Spiels mit anderen Kindern, insbesondere durch reitpädagogische Angebote. „Weiters vermitteln wir ein allgemeines Verständnis für Landwirtschaft und Pferdehaltung”, so Ulmer-Schmid. Wichtig ist der Dornbirnerin, ganz auf die Bedürfnisse und Wünsche der Reitneulinge einzugehen. „So eine Stunde sieht bei uns immer anders aus, aber eines ist garantiert, es gibt immer viel zu lachen und alle haben ihren Spaß – Kind und Pferd!”

1. Vorarlberger Ponytage

Vom 19. bis 29. Juni finden in Vorarlberg die ersten Ponytage statt. Dabei haben Interessierte die Gelegenheit in das Programm des Landesverbandes für Reitpädagogik zu schnuppern. In Dornbirn bei Birgit Ulmer-Schmid ist Reiten und Malen angesagt. Die weiteren Standorte und verschiedenen Programmpunkte sind auf der Homepage des Vereines ersichtlich.

Veranstaltungstipp:
Vorarlberger Ponytage 19. bis 29. Juni
Reiten und Malen am Standort Dornbirn mit Birgit Ulmer-Schmid und Evelyn Hefel
Detailprospekt unter schmid.w@vol.at erhältlich.
Das gesamte Programm für Vorarlberg finden man unter: www.reitpaedagogik-vorarlberg.at
Die Anmeldung erfolgt am jeweiligen Standort.

Kontakt Verein Landesverband für Reitpädagogik:

Präsidentin: Pia Glaser
Standort Dornbirn: Birgit Ulmer-Schmid
Nesselweg 21
Tel: 0043 699 115 979 59
schmid.w@vol.at
weitere Standorte: Bludenz, Göfis, Koblach, Lustenau, Meiningen, Frastanz (Amerlügen), Warth – genaue Kontaktinfos auf der Homepage!

Daten und Fakten zum Verein:
2012 gegründet
8 Standorte
Das sogenannte “FEBSEN” wurde von Sabine Dellmour entwickelt.
FEBS ist eine Kombination von Reiten und Spielen für Gruppen von Kindern.
Alle Mitglieder haben direkt bei Dellmour ihre Ausbildung für Reitpädagogik absolviert.


Umfrage: Wieso macht Dir FEBS so große Freude?

Amelie Schmid, 9 Jahre, Dornbirn:
Pferde sind so liebe Tiere und ich reite schon, seit ich denken kann. Ich helfe meiner Mama immer bei der FEBS-Stunde mit und das ist immer eine coole Sache. Jede Stunde machen wir andere Sachen und das gefällt mir.

Linus Riedmann, 8 Jahre, Dornbirn:
Meine Schulfreundin Selina hat mich zum Verein gebracht und ich bin seit letztem Jahr dabei. Selina hat mir immer von der tollen Stunde erzählt und da wollte ich das auch ausprobieren. Es hat mir gleicht gut gefallen und ich mag Tiere sowieso sehr gerne.

Birgit Ulmer-Schmid, 44 Jahre, Dornbirn:
Erstens habe ich einfach die nettesten Kinder, die man unterrichten kann und zweitens ist es einfach schön zu sehen, wie die Kleinen immer gerne zur Stunde kommen, Spaß haben und sich im Umgang mit dem Pferd weiter entwickeln.

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberger Polizei künftig m... +++ - Vorarlberg: VKW reagiert auf S... +++ - Vorarlberg: "Praxisnah und zei... +++ - Miss Vorarlberg hat die Matura... +++ - Adi Gross: "Der Bundeskongress... +++ - Vorarlberg: Sachbeschädigung i... +++ - Zentralmatura: Aufwärtstrend b... +++ - Vorarlberg: Dreimal so viele H... +++ - "Wie tickt Vorarlberg": Die In... +++ - Nach Brand in Götzis: Durch da... +++ - Vorarlberg: Wird die geplante ... +++ - Vorarlberg: Pkw kracht in Albe... +++ - Defekte Batterie: Schmorbrand ... +++ - Andreas aus Dornbirn kämpft eh... +++ - Riesenbärenklau in Vorarlberg:... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Dornbirn.
VOL.AT

Suche in Dornbirn

Suche filtern

Top Jasser
  1. guenther64 83352 Punkte
  2. helmut52 74231 Punkte
  3. corinnna 63667 Punkte
4 Jasser online mehr
Neues aus Dornbirn