documenta-Parthenon mit Buch Nr. 67.000 vollendet

Minujin wurde wie ein Popstar gefeiert
Minujin wurde wie ein Popstar gefeiert - © APA (dpa)
Vor mehreren Tausend Zuschauern hat die argentinische Künstlerin Marta Minujin ihr Kunstwerk “Parthenon der Bücher” auf der documenta in Kassel vollendet. Sie hängte am Samstag das letzte der 67.000 verbotenen Bücher an den Tempel. “Dieser Parthenon wird für immer in den Erinnerungen vieler, vieler Menschen sein”, sagte die Künstlerin. Die Argentinierin wurde in Kassel wie ein Popstar empfangen.

Ein Hubsteiger brachte Minujin zur Spitze des Büchertempels. Dort befestigte sie das Buch “Primavera Romana” des US-Autoren Tennessee Williams (deutscher Titel: “Der römische Frühling der Mrs. Stone”). Mit der Vollendung des Parthenons steht auch der Abbau des Kunstwerks an. Bereits am Sonntag sollen die ersten Bücher abgehangen und an Besucher verteilt werden.

Das Werk Minujins ist eines der markantesten der documenta, der weltweit bedeutendsten Ausstellung für zeitgenössische Kunst in Kassel. Die Schau endet am 17. September. Mehr als 160 Künstler zeigen bis dahin an 30 Standorten ihre Werke.

(APA/dpa)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Kontrolle von Wettlokal unzulä... +++ - Fröhlicher Silvester ging schm... +++ - Vorarlberg: 21. Philosophicum ... +++ - "Flüchtlinge(n) helfen": Neues... +++ - 60 Prozent der Vorarlberger fa... +++ - Neue Vorarlberger Verordnung v... +++ - Vorarlberger Grüne im Livetalk... +++ - Initiativen: Brot soll nicht m... +++ - Weniger Firmenpleiten – Privat... +++ - Tag des Denkmals unter dem Mot... +++ - Von London direkt nach Vorarlb... +++ - Vorarlberg: Ehefrau ändert Mei... +++ - Die Schule der Zukunft - Bildu... +++ - Wahlkampf in Vorarlberg: Wegwe... +++ - "Politics to go" - Vorarlberge... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung