Diebe erbeuteten Firmengeschichte

Von VN/Peter Strauss
Akt.:
2Kommentare
Der Firmenchef vor dem leergeräumten Regal: Zwei der Motorsägen wurden "übersehen". Der Firmenchef vor dem leergeräumten Regal: Zwei der Motorsägen wurden "übersehen". - © Peter Strauss
Sulzberg - Böse Überraschung am Wochenende für die Firma Karl Wohllaib Landtechnik in Sulzberg-Thal: Einbrecher hatten offensichtlich den ganzen Betrieb nach Wertsachen abgesucht und dabei sieben Motorsägen und einen rund 150 Kilo schweren Tresor mitgenommen.

0
0

Der Schrank wurde über das Stiegenhaus ins Erdgeschoss transportiert, wo offensichtlich versucht wurde, diesen aufzubrechen. Die Diebe haben den Versuch aber bald aufgegeben und den Tresor abtransportiert. Schleifspuren vom Büro im Obergeschoss über die Stiege, durch Garderobe und Werkstätte zeigten den ermittelnden Beamten der Polizei den Weg. Neben dem Tresor nahmen die Diebe (Wohllaib: "Es müssen mindestens zwei gewesen sein, einer allein hätte den schweren Tresor nicht schleppen können.") aus dem Ausstellungsraum noch fünf Motorsägen mit, zwei weitere holten sie aus dem Lagerraum, dessen Tür sie eingedrückt hatten.

"Materiell wertlos"

Was Seniorchef Karl Wohllaib besonders schmerzt: "Im Tresor waren nur ein paar Euro, das Geld der Kaffeekasse unserer Mitarbeiter, aber daneben ein halbes Dutzend Aktenordner, in denen praktisch die gesamte Firmengeschichte zusammengefasst ist. Verträge, Bescheide, Baupläne oder auch die kompletten Lehrverträge aus rund acht Jahrzehnten. Die Dokumente sind für die Diebe wertlos, für uns jedoch von großem ideellen Wert", so Wohllaib bei einem Lokalaugenschein.

"Ich habe noch eine kleine Hoffnung, diese für die Diebe wertlosen Dokumente zurückzubekommen", bleibt der Seniorchef Optimist. "Inzwischen haben die Diebe den Tresor irgendwo aufgebrochen und vermutlich entsorgt – und vielleicht liegt der aufgebrochene Schrank samt Inhalt jetzt irgendwo in einem Bach oder in einem Wald und wird dort von Wanderern oder Spaziergängern entdeckt."

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!