“Die Migrantigen”: Kinofilm soll ins Theater kommen

"Die Migrantigen" sollen bald auf der Theaterbühne landen
"Die Migrantigen" sollen bald auf der Theaterbühne landen - © APA / Golden Girls Filmproduktion
Die erfolgreiche österreichische Filmsatire “Die Migrantigen” von Arman T. Riahi sollauf Initiative von Michael Niavarani auf die Theaterbühne kommen.

Der Film handelt von zwei Wiener Bobos mit Migrationshintergrund, die sich für eine Fernsehreportage als Klischee-Ausländer ausgeben und dabei ihr Grätzel ins Chaos stürzen.

“Die Migrantigen” sollen ins Theater kommen

Regisseur Arman T. Riahi werde gemeinsam mit seinen beiden Hauptdarstellern und Co-Drehbuchautoren Faris Rahoma und Aleksandar Petrovic die Bühnenfassung erarbeiten, Niavarani als ihr Coach fungieren, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung. Für das 2014 von Niavarani und Georg Hoanzl in der Marx Halle etablierte “Globe Wien”-Theater, wo zuletzt die Shakespeare-Bearbeitung “Romeo und Julia – Ohne Tod kein Happy End” und die Komödie “Reset – Alles auf Anfang” von Roman Frankl und Michael Niavarani auf dem Programm standen, sind “Die Migrantigen” offenbar kein Thema. Gemeinsam mit Niavaranis Bühnenverlag Schultz & Schirm wird derzeit ein Theater für die Uraufführung gesucht.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Abwasserbeseitigung in Vorarlb... +++ - Vorarlberg: Achraintunnel ab M... +++ - Prozess um Tierquälerei in Vor... +++ - Cree by Rhomberg startet Pilot... +++ - Angeklagt: Baby Messer hingeha... +++ - Der Kindi im Messepark wird 20... +++ - Vorarlberg: Paragleiter blieb ... +++ - Pflegeregress: Finanzreferente... +++ - "Bub oder Mädchen?" GoWest wid... +++ - Vorarlberger Youtube-Star Simo... +++ - Fahndung nach Ladendiebstahl i... +++ - Einsparpotenzale nicht genutzt... +++ - Neue Vorarlberger Tierschutzom... +++ - Vorarlberg: Betrunkener auf Ba... +++ - NR-Wahl: Vorzugsstimmen in Vor... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung