GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Emser reden mit – bei der Entwicklung von Hohenems!

Bürgermeister Dieter Egger vor den zahlreichen Besucher/innen
Bürgermeister Dieter Egger vor den zahlreichen Besucher/innen ©Stadt Hohenems
 Der Platz auf den Pinnwänden wurde teilweise knapp und die Klebezettel für die Notizen waren auch sehr gefragt: Beim 1. Ortsteilgespräch zum räumlichen Entwicklungskonzept (REK) der Stadt Hohenems, welches am vergangenen Donnerstagabend in der Volksschule Herrenried erfolgreich über die Bühne ging!
Ortsteilgespräche in Hohenems

Rund 80 interessierte Anrainer/innen und Besucher/innen aus der Stadt sind der Einladung gefolgt und haben sich an der Erarbeitung des räumlichen Entwicklungskonzepts für die Stadtteile Herrenried, Bauern und Sohl beteiligt. Das alte Konzept stammt noch aus dem Jahr 2003 und wird nun tiefgreifend überarbeitet. Dabei geht es darum zu prüfen: Wie soll sich Hohenems in den zentralen Bereichen Mobilität, Wohnen, Arbeiten, Freiraum und Zusammenleben in den kommenden Jahrzehnten entwickeln? Diese Themen wurden in den vier Ecken der Aula der VS Herrenried rege diskutiert und zahllose wertvolle Anregungen der Hohenemser/innen fließen nun in die weitere Bearbeitung mit ein. Zusätzlich konnten die Besucher/innen auch sogenannte „Ortsteilbeauftragte“ vorschlagen, die stellvertretend für ihren Stadtteil – zusammen mit den Stadtplanern – die Entwicklung des REK vorantreiben.

Bürgermeister Egger bedankt sich für die Teilnahme

„Es war ein unglaublich produktiver Abend und ich möchte mich bei jedem einzelnen Besucher für die vielen Beiträge bedanken! Wir haben hier nicht nur gemeinsam den Grundstein für die Entwicklung von Hohenems in den kommenden Jahrzehnten gelegt, sondern sind so auch teilweise auf völlig neue Themenfelder gestoßen, die wir nun in den Prozess mit einfließen lassen. Ich hoffe, dass auch die Anrainer und Bewohner der anderen Stadtteile die Einladung annehmen und an den Ortsteilgesprächen teilnehmen!“, freut sich Bürgermeister Dieter Egger über das Ergebnis des Abends.

Weitere Ortsteilgespräche

Heute Freitag, dem 10. November 2017, findet um 19 Uhr im Ausbildungszentrum Vorarlberg (Hejomahd 2) das nächste Ortsteilgespräch für die Stadtteile Klien, Unter der Burg und Gmuand statt. Am Donnerstag, dem 30. November 2017, ab 19 Uhr ist der Stadtteil Emsreute an der Reihe (in der Turnhalle VS Reute, Reutestraße 21) und abschließend folgt der Termin für die Stadtteile Schwefel, Berg und Weiler (am Freitag, dem 1. Dezember 2017, ab 19 Uhr im Kindergarten Neunteln, Noldinweg 12).
Alle Ortsteilbewohner/innen und auch Pressevertreter/innen sind dabei herzlich willkommen!

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Hohenems
  3. Die Emser reden mit – bei der Entwicklung von Hohenems!
Kommentare
Noch 1000 Zeichen